Südbaden & Schwarzwald

Freiburg: Hundehalter sollen ihre Tiere gegen das Staupe-Virus impfen lassen

Anzeige

Infizierter Fuchs ist aufgetaucht

Die Stadt Freiburg rät den Hundehaltern dringend dazu, ihre Tiere gegen das Staupe Virus impfen zu lassen.

Anzeige

Denn im Stadtteil Kappel ist ein kranker Fuchs aufgetaucht, der infiziert war und erlegt wurde. Eine Ansteckung mit dem Virus kann für Hunde tödlich enden- für Menschen ist er aber ungefährlich.

Gerade Hunde mit keinem oder nicht ausreichendem Impfschutz können sich bei direktem Kontakt mit infizierten Tieren anstecken, so die Stadt.

Wer verendete Füchse in der offenen Landschaft findet, sollte sie bitte umgehend dem Forstamt (Tel. 0761/201-6201) melden, damit sie untersucht werden können.

Anzeige