Südbaden & Schwarzwald

Alle Freiburger können sich kostenlos am Münsterplatz testen lassen

Anzeige

Die Wirtschaft macht´s möglich!

In Freiburg hat das Schnelltestzentrum im Hotel Rappen auf dem Münsterplatz jetzt seine Türen für alle Bürger der Stadt geöffnet. Das heißt, dass sich alle Freiburger hier kostenlos testen lassen können.

Anzeige

Das ist vor allem möglich geworden durch zwei Großspenden in Höhe von 10 000  Euro aus der Wirtschaft.

Das teilt die Vereinigung der badischen Unternehmerverbände mit, die die Schnelltest-Iniative mit lokalen Machern ins Leben gerufen hat.

Die Iniative macht es möglich, dass mobile Teams zu Schulen und Kitas fahren, um dort die Erzieherinnen und Lehrer zu testen.

Die Initiative will der "allgemeinen Behäbigkeit von Verwaltung und Regierung in der Bekämpfung" nun ein rasches Ende setzen und zum Aufwachen und Handeln mit dem Slogan „Testen, Testen, Testen“ auffordern.

„Wir können, wollen und werden nicht mehr nur zuschauen, wie Chancen zur Bekämpfung der Pandemie mit Massentestungen Tag für Tag verpasst werden. Wir krempeln nun gemeinsam die Arme hoch und zeigen, wie schnell es geht, Menschen mit Tests zu versorgen, wenn man es nur will“, berichtet Hafner.

Die Schnelltests für die Freiburger werden durch Spenden und Sponsoren finanziert. Die Initiative ruft zu weiteren Spenden auf und lädt Sponsoren zur Beteiligung nach dem Motto „Hilf‘ Dir selbst, sonst hilft Dir keiner“ ein.

Bild: Franco Orlando, Martina Feierling-Rombach, Achim Wiehle, Sybille Koch-Göpfrich, Cornelia Rupp-Hafner, Toni Schlegel, Michael Hafner.

Anzeige