Südbaden & Schwarzwald

Elterninitiative "G9 jetzt!" will Lernlücken mit einem Corona-Aufholjahr schließen

Anzeige

Online Petition sammelt fleißig Unterschriften - nach nur vier Wochen fast schon Quorum erreicht

Seit Monaten Homeschooling und kein Ende in Sicht - Ängste, Sorgen und Lerndefizite bei unseren Schülern werden immer größer! Die Landes-Elterninitiative "G9 jetzt!" kämpft mit einer online Petition für ein zusätzliches Corona-Aufhol-Schuljahr an allen allgemeinbildenden Gymnasien

Anzeige

Viele Schüler, Eltern und Lehrer sind gefrustet - seit Monaten fällt an den Schulen Präsenzunterricht flach. Heißt: Die Lernlücken werden immer größer. Durch die Umstellung auf einen entschleunigten G9 Modus, nach Möglichkeit schon ab kommenden Herbst, könnten fehlende Themen richtig aufgearbeitet werden, sagt auch Unterstützerin und Gesamtelternbeirätin aller Freiburger Schulen, Bettina Knapp:

"die Nerven liegen blank bei Schülern und Eltern, weil im Gymnasialbereich die Anforderungen so groß sind und der digitale Fernunterricht auch bei optimalen Engagement der Lehrkräfte kein Ersatz für  Präsenzunterricht ist!"
 

Die von der Politik vorgeschlagenen "Lernbrücken" in den Ferien, an Samstagen oder durch verschiedenen Nachhilfeangeboten hält Knapp, selbst Mutter zweier Teenager, für nicht zielführend:

"Viele Schüler hängen seit fast einem Jahr in mehreren Fächern und sollen das während eines normalen G8 Schuljahrs innerhalb von kürzester Zeit zusätzlich zu zahlreichen Nachmittagsstunden und Freizeitaktivitäten nachholen, das schaffen die Kinder nicht, die bekommen einen Burnout!"  

Dabei müsse die Landesregierung nur auf die bereits erprobten Lehrpläne der "Modell G9" -  Gymnasien zurückgreifen. Diese könnten relativ schnell umgesetzt werden und würden für Entzerrung sorgen. Nach drei Jahren könnte dann ein überarbeitetes G9-Modell an den Start gehen.

Im Sommer will die Initiative außerdem ein Volksbegehren auf den Weg bringen.

Und hier geht es zur Online-Petition!

Was ist G9 eigentlich? 

Die Abkürzungen G8 und G9 stehen für die zeitlichen Organisation der gymnasialen Schulzeit von insgesamt 8 oder 9 Jahren. Insgesamt fünf Schuljahre in der Mittelstufe gibt es beim G8-Modell und sechs Schuljahre in der Mittelstufe gibt es im G9-Modell. In beiden Modellen beträgt die Schulzeit in der Oberstufe drei Jahre. In den meisten Bundesländern ist G8 die Regel. In Rheinland-Pfalz und Hessen ist G9 die Regel. Niedersachsen und Bayern kehren auch wieder zu G9 zurück. 

Foto: Shutterstock

Anzeige