Südbaden & Schwarzwald

Enten- und Gänsefamilie im Kreis Lörrach gerettet

Anzeige

Die Polizei hat am Morgen eine Entenfamilie in Lörrach gerettet.

Anzeige

Anwohner hatten beobachtet, wie die Enten und ihre Küken auf der Brombacher Straße von Raben angegriffen wurden. Polizisten konnten sechs Küken mit ihren Dienstmützen einfangen und so vor weiteren Angriffen schützen. Ein Küken hatte die Attacken der Raben leider nicht überlebt. Die Enteneltern folgten ihren schnatternden Kindern, die zwischenzeitlich in einem offenen Karton Unterschlupf fanden, zum nahen Grüttsee, wo sie wieder ausgesetzt wurden.

Bereits letzte Woche hatte die Polizei eine Gänsefamilie mit etwa 10 Küken gerettet, die auf der B 317 bei Schopfheim unterwegs waren. Der Verkehr hatte sich deshalb bereits gestaut. Die Beamten konnten die Rostgansmutter mit ihren Küken relativ leicht von der Fahrbahn scheuchen. Doch der Gänserich war offenbar nicht ganz einverstanden mit der Aktion. Er reagierte aggressiv und griff die Beamten an. Nur mit Mühe und dem leichten Einsatz von einem Straßenbesen konnte auch er von der Fahrbahn entfernt werden.
Kurz danach wurde der Polizei im selben Bereich eine Entenfamilie gemeldet. Als die Beamten eintrafen, waren die Enten aber bereits weg von der Straße.

Symbolfotos: Shutterstock

Anzeige