Gesamtsumme: 596.037,79
Christian Kiermeier aus Waibstadt 100,00 €
Manuel Penopp aus La Wantzenau 20,00 €
Nathalie Maurer aus Rheinstetten 20,00 €
Nathanael Penopp aus Rheinstetten 20,00 €
Laura Testa aus Legelshurst 20,00 €
Joshua Testa aus Legelshurst 20,00 €
Leandro Testa aus Legelshurst 20,00 €
Volker Großkopf aus Schollbrunn 50,00 €
Markus Bullinger aus Malsch 300,00 €
Svea Baust aus Mannheim 200,00 €
Südbaden & Schwarzwald

Nostalgisches und Neuheiten auf der Basler Herbstmesse

Anzeige

Größte Vergnügungsmesse der Schweiz feiert 550-jähriges Jubiläum

Die Basler Herbstmesse wird dieses Jahr 550 Jahre alt und das wird groß gefeiert. Die Besucher können sich auf neue und nostalgische Fahrgeschäfte, Handwerksvorführungen und eine spektakuläre Motorrad-Show freuen.

Anzeige

Die Basler Herbstmesse ist die größte und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz. In ihrer 550-jährigen Geschichte fand sie fast jedes Jahr statt. Nur die Pest, Cholera, spanische Grippe und zuletzt das Coronavirus führten dazu, dass sie abgesagt werden mussten.

Doch dieses Jahr wird gefeiert und bietet den Besuchern viele Attraktionen. Anlässlich des 550-Jahre-Jubiläums präsentiert die Basler Herbstmesse diverse nostalgische Attraktionen, die teils mehr als 40 Jahre alt sind. Zudem setzt die Herbstmesse im Jubiläumsjahr bewusst auf Traditionen und den regionalen Charakter.

Los geht’s am Samstag, der 23. Oktober. Um 12 Uhr mittags wird die Messe von Messeglöckner Franz Baur in der Martinskirche eingeläutet.

Highlights

Wer auf spektakuläre Motorrad-Action steht ist bei „Wall of Death“ auf der Rosentalanlage richtig.

Ganz anders, nämlich nostalgisch wirds, beim Klang der Konzertorgel auf der Rosentalanlage.  Ebenfalls sehr nostalgisch kommt der bereits 40 Jahre alte «Ski-Lift» auf dem Barfüsserplatz daher. Auch „Wellenflug“ und eine Schiffschaukel auf dem Münsterplatz sowie die „Calypso“ und der „Polyp“ auf dem Messeplatz versetzen den ein oder anderen in seine Jugend zurück.

Handerwerkerdorf

Handwerkern bei der Arbeit über die Schultern schauen oder gar mitmachen können wir im „Handwerkerdörfli“ auf dem Petersplatz und auf dem Hääfelimäärt. Hier zeigen fünf Standbetreiber ihr handwerkliches Geschick bei der Glasbearbeitung, Salbenherstellung oder mit alten Druckverfahren.

Wer eine informative Zeitreise in die Geschichte der Basler Messe machen möchte, kann dies auf dem Münsterplatz tun. Hier präsentieren vier Informationssäulen Hintergrundinformationen und Hörspiele zur Geschichte und den Traditionen der Basler Herbstmesse.

Neuheiten

Neben den Jubiläumsattraktionen sind sieben Warenstände und ein Fahrgeschäft dieses Jahr zum ersten Mal an der Basler Herbstmesse. Dazu zählt das «Crazy Hotel», ein fünfstöckiges Familien-Fun-House mit Hindernis-Parcours.

Schutzkonzept

Zum Schutz von Besuchern, Schaustellern und Händlern müssen die Besucher ab 16 Jahren ein Zertifikat mit gültigem QR-Code vorzeigen, das belegt, dass sie geimpft, negativ getestet oder genesen sind.

Diese Pflicht gilt auf dem Münsterplatz, Barfüsserplatz, Messeplatz, Rosentalanlage, Messehalle 3 und Kasernenareal.

Damit sich keine langen Warteschlangen bei den Eingängen der Herbstmesseplätze bilden, gibt es vier PreCheck-Center beim Barfüsserplatz, Münsterplatz, Messeplatz und auf dem Kasernenareal. Diese haben bereits ab Donnerstag, 21. Oktober geöffnet. Nach erfolgter Covid-Zertifikatsprüfung wird den Besuchern ein Eintrittsband angelegt, welches einen schnelleren Zutritt zu den Herbstmesseplätzen ermöglicht. Die Zugangskontrollen zu den Messeplätzen und die PreCheck-Center öffnen mindestens eine halbe Stunde vor Messebeginn.

Ohne entsprechenden 3G Nachweis kann der Petersplatz mit dem Hääfelimäärt besucht werden. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wird hier den Messebesuchern das Tragen einer Maske empfohlen.

Die Basler Herbstmesse geht bis Sonntag, 7. November, auf dem Petersplatz und mit dem Hääfelimäärt bis Dienstag, 9. November 2021.

Die Betriebszeiten auf den verschiedenen Plätzen sind folgend:

Barfüsserplatz, Münsterplatz, Kasernenareal, Messehalle 3:
Sonntag bis Donnerstag, 12.00 bis 22.00 Uhr
Freitag und Samstag, 12.00 bis 23.00 Uhr

Messeplatz, Rosentalanlage:
Sonntag bis Donnerstag, 11.00 bis 22.00 Uhr
Freitag und Samstag, 11.00 bis 23.00 Uhr

Petersplatz mit Hääfelimäärt:
Täglich, 11.00 bis 20.00 Uhr

 

Anzeige