Südbaden & Schwarzwald

Freitag startet die Freiburger Herbstmess

Anzeige

Rummel mit Feuerwerken, jeder Menge Fahrgeschäften und Aktionstagen

Zuckerwatte, Riesenrad und Losbude – wem bei diesen Worten das Herz höherschlägt, kann sich freuen: Übermorgen startet in Freiburg die Herbstmess.

Anzeige

Nach einem Jahr Pause gibt es einen Neustart der Herbstmess´. Die Besucher können sich auf ein großes Angebot an Fahrgeschäften und ein buntes Rahmenprogramm freuen. Insgesamt 25.000 Besucher sind zeitgleich auf dem Veranstaltungsgelände erlaubt.

Los geht der 11-tägige Rummel am 15. Oktober auf dem Freiburger Messegelände. Am Eröffnungstag wird es um halb elf ein Feuerwerk geben.

Rund 90 Schausteller und Marktkaufleute haben sich mit ihren Waren und Fahrgeschäften angemeldet.

Ein Highlight bei den Fahrgeschäften ist in diesem Jahr das „Eclipse“. Das Hochfahrgeschäft verspricht puren Nervenkitzel. Auch Kettenkarussell-Fans kommen auf ihre Kosten, allerdings in 60 Metern Höhe mit dem Fahrgeschäft „Around the World“.

Wie immer wird es auch einen Warenmarkt mitten im Messegelände geben. An 20 Ständen bieten die Marktkaufleute ein Angebot das von Kleidung über Schmuck bis zu Gewürzen und Haushaltswaren reicht.

Die klassischen Messeleckereien dürfen natürlich auch nicht fehlen. Jedoch gibt es nicht nur Lebkuchenherzen, Magenbrot und gebrannte Mandeln sondern auch eine große Auswahl von deftigen Speisen. Das reicht vom traditionellen Imbiss mit Gegrilltem und Gebratenem über Pizza bis zu mexikanischen Spezialitäten. Neu in diesem Jahr sind „Twisterkartoffeln“ am Spieß mit verschiedenen Toppings.

Sparfüchse können sich auf die Aktionstage freuen.
Am 19. Oktober ist Kinder- und Familientag, bei dem alle Fahr- und Belustigungsgeschäfte den Fahrpreis zum halben Preis anbieten. Besitzer eines gültigen Studierendenausweises kommen am Studierendentag am 20. Oktober durch viele Rabatte auf ihre Kosten. Der Schnäppchen- und Aktionstag findet am 21. Oktober statt und bietet den ganzen Tag über verschiedene Angebote und Aktionen, bei denen Aktionslose verteilt werden.

Am 22. Oktober findet der Oma-Opa-Enkel-Tag statt. Auf die ersten 100 Enkel, die mit ihren Großeltern zum Riesenrad kommen, wartet eine bunte Überraschungstüte mit Freifahrten. Am selben Tag findet auch der Seniorennachmittag um 14:00 Uhr in „Kurzes“ Grillecke statt.

Highlight am letzten Veranstaltungstag ist das große Abschlussfeuerwerk, das am Montag, 25. Oktober ab 22:30 Uhr den Himmel über dem Messegelände erhellen wird.

Auf dem Messegelände gilt die 3G-Regel, d.h. Messebesucher müssen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Vor Ort werden Corona-Schnelltests im Messerestaurant angeboten. Die Vorlage eine 3G-Nachweises ist ab sechs Jahren erforderlich. Aufgrund der regelmäßigen Testung in den Schulen müssen Schülerinnen und Schüler, die einen entsprechenden Nachweis ihrer Schule haben, keinen zusätzlichen Testnachweis vorzeigen. Die Kontaktregistrierung erfolgt über die luca-App.
 
Parkgebühr am Spieltag des SC Freiburg höher
 
Wer mit dem Auto anreist bezahlt eine Parkgebühr von 4 Euro. Achtung! Am Samstag 16. Oktober spielt der SC Freiburg. Parkplätze sind dann wahrscheinlich nicht nur rarer sondern kosten ab 13.30 Uhr bis 16 Uhr mehr. Wer in diesem Zeitraum auf dem Gelände mit parken startet zahlt 10 Euro!
 
 Weitere Informationen zur Freiburger Herbstmess und ihr Hygienekonzept gibt es hier.

 

Anzeige