Südbaden & Schwarzwald

Südbaden: Kliniken bereiten sich auf Zuspitzung der Corona-Lage vor

Anzeige

Viele Intensivstationen sind bereits voll belegt

Auch in den südbadischen Krankenhäusern ist die Lage angespannt.

Anzeige

In den Kreisen Emmendingen und Waldshut sind alle Intensivbetten belegt, der Kreis Breisgau-Hochschwarzwald hat nur noch zwei freie Betten.

Auch in den Kliniken des Kreises Lörrach ist nur noch für drei Intensivpatienten Platz. Hier soll demnächst eine neue Isolierstation eingerichtet werden, weil auf der bisherigen bereits 27 Menschen behandelt werden.

Außerdem könnte es bald soweit, dass planbare Operationen verschoben werden müssen.

Etwas entspannter ist die Lage in Freiburg, hier sind noch 46 Intensivbetten frei. Von 20 Covid-Patienten werden 12 beatmet.

Impfen soll vorangebracht werden

Der Kreis Lörrach bekommt nach langen Gesprächen mit dem Land nun sein Mobiles Impfteam. Zum anderen kommt das Mobile Impfteam Freiburg für zwei Impfaktionen in den Kreis.

Die erste findet diesen Freitag im St. Elisabethen-Krankenhaus in Lörrach statt. Geimpft werden können alle ab 12 Jahren. Angeboten werden Erst-und Zweitimpfungen als auch Boosterimpfungen mit Biontech.

Die Aktion geht von 9 bis 17 Uhr. Die zweite Impfaktion wird am kommenden Samstag im Rathaus in Weil am Rhein durchgeführt. Mitzubringen ist ein Personalausweis oder Führerschein, wenn möglich der Impfausweis und die Krankenkassenkarte.

Anzeige