Südbaden & Schwarzwald

Freiburg: Falschfahrer ruft selbst Polizei

Anzeige

A5 gesperrt um zu wenden

Einen nicht alltäglichen Notruf hat die Polizei vergangenen Nacht bei Freiburg erhalten. Ein LKW-Fahrer bemerkte, dass er auf der A5 als Geisterfahrer in der falschen Richtung unterwegs war und fragte die Beamten um Rat.

Anzeige

Der Anruf bei der Polizei kam kurz nach 1 Uhr nachts. Der LKW-Fahrer erklärte, dass er auf der Autobahn in Richtung Basel unterwegs sei, aber entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.

Über Telefon wurde er aufgefordert, bei geeigneter Verkehrslage auf den Standstreifen zu fahren und dort mit seinem LKW stehen zu bleiben. Das gelang ihm dann auch relativ schnell.

Die Polizei sperrte dann mit mehreren Streifen kurzzeitig die Autobahn und leitete das Fahrzeug bei der Anschlussstelle Freiburg-Süd wieder in die richtige Richtung.

Warum der LKW-Fahrer falsch auf die Autobahn aufgefahren war, ist noch nicht geklärt. Alkohol- und Drogenvortests verliefen negativ.

Dem Fahrzeugführer wurden die Schlüssel abgenommen und eine Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben geben können oder Fahrzeugführer, die durch den LKW gefährdet wurden, sich bei der Verkehrspolizei unter der 0761/882-3100 zu melden.

 

Anzeige