Südbaden & Schwarzwald

Bewährungsstrafe nach tödlichem Unfall

Anzeige

Nach einem tödlichen Unfall auf der A5 bei Freiburg hat das Amtsgericht Emmendingen einen 70-Jährigen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft hatte ihm vorgeworfen, bei zähfließendem Verkehr mehrfach die Fahrspur gewechselt zu haben. Dabei habe er einen Biker zunächst leicht berührt. Später sei er mit ihm zusammengestoßen. Der Motorradfahrer sei gestürzt und zwei Monate später im Krankenhaus gestorben. Der 70-jährige muss der Ehefrau des Opfers 10.000 Euro zahlen. Weitere 5.000 Euro sollen an eine gemeinnützige Einrichtung gehen.

Außerdem hat das Gericht dem Unfallverursacher den Führerschein für weitere sieben Monate entzogen.

Foto: Shutterstock
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de