Südbaden & Schwarzwald

Auf dem Freiburger Münstermarkt gibt´s demnächst vier neue Stände

Anzeige

Waffeln, Crêpes, Pommesvariationen, Vegetarisches und Mandelgebäck

Auf dem Freiburger Münstermarkt gibt´s ab dem 1. Januar fünf neue Stände am Nachmittag.

Anzeige

Unter anderem wechselt sich der Tofu-Stand mit einem vegetarischen Imbiss ab und der Foodtruck von Mr. Nice Fries bietet seine Pommesvarianten an.

Kindheitserinnerungen erwachen außerdem bei einem neuen Crépe-und Waffelstand und ein Händler bringt mit sizilianischem Mandelgebäck ein Hauch von Italien auf den Marktplatz.

Insgesamt gibt es dann ab Januar 11 Stände nachmittags, die ihre Waren und Speisen von 14 bis 20 Uhr unter der Woche und samstags von 14.30 bis 18 Uhr verkaufen dürfen.
 

„Ich freue mich, dass wir auf dem Münsterplatz auch am Nachmittag ein vielfältiges und hochwertiges Angebot haben“, so Bürgermeister Stefan Breiter.

Unter den elf Ständen befinden sich drei Imbissstände und acht Verkaufsstände, die Erzeugnisse aus dem Kunsthandwerk, Blumen und Lebensmittel anbieten.

In der Adventszeit wird es auch zukünftig bis zu vier zusätzliche Stände mit saisonalen Produkten geben.

Der Nachmittagsmarkt ist von 14 bis 20 Uhr unter der Woche und samstags von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de