Südbaden & Schwarzwald

Rheinfelden: Flüchtende Diebe mit Straßensperre gestoppt

Anzeige

Diebesgut aus dem Auto geworfen

Szenen wir aus einem Film haben sich im Schweizer Rheinfelden abgespielt. Als zwei Männer in ihrem Auto kontrolliert werden sollten, lieferten sie sich eine Verfolgungsjagd und konnten erst durch eine Straßensperre gestoppt werden.

Anzeige

Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung wollten Anfang Dezember ein Auto mit polnischem Kennzeichen in der Nähe des Grenzübergangs Rheinfelden-Autobahn kontrollieren.

Sie forderten den Fahrer des Autos und seinen Beifahrer auf, ihrem Einsatzfahrzeug zu folgen. Daraufhin hielten die beiden Männer am Straßenrand an.

Als sich die Zollmitarbeiter dem Fahrzeug näherten, setzte es mit überhöhter Geschwindigkeit zur Flucht an.

Die Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung folgten dem Fluchtauto in Richtung Grenzübergang und sahen wie ein Rucksack und weitere Gegenstände aus dem fahrenden Personenwagen geworfen wurden.

Das Fahrzeug mit den beiden Personen konnte letztendlich mithilfe von Straßensperren und weiteren involvierten Einsatzkräften angehalten werden.

Bei den weggeworfenen Gegenständen handelte es sich um rund 22 Stangen mutmaßlich gestohlene Zigaretten. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass sich im Fahrzeug außerdem diverses Einbruchswerkzeug befand.

Die Personen wurden der Kantonspolizei Aargau für das weitere Verfahren übergeben.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de