Südbaden & Schwarzwald

Freiburg: Stadt zieht Bilanz nach Corona-Schwerpunktkontrolle in Bussen und Straßenbahnen

Anzeige

24 Verstöße- fast alle wegen der 3G-Regelung

Nach der gestrigen Schwerpunktkontrolle in Bussen und Straßenbahnen in Freiburg hat die Stadt gemeinsam mit Polizei und VAG Bilanz gezogen

Anzeige

Insgesamt wurde in 54 Bussen und Straßenbahnen geprüft, ob die aktuelle Corona-Verordnung eingehalten wird. Überwiegend wurde sie eingehalten, allerdings gab es 24 Beanstandungen.

23 Mal wurde gegen die 3G-Regelung verstoßen, einmal gegen die Maskenpflicht. In nächster Zeit sollen weitere Kontrollen stattfinden, um die Bevölkerung weiter zu sensibilisieren.

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de