Südbaden & Schwarzwald

In Titisee-Neustadt startet am Samstag wieder das berühmte "Dreieckeimerrennen"!

Anzeige

Rund 50 tollkühne Piloten liefern sich ein Duell auf Mülleimern

Deckel auf, Abfall rein und dann an den Straßenrand zur Abholung - das machen wir normalerweise mit unserer Mülltonne. Dass man sie auch als fahrbaren Untersatz nutzen kann, können wir uns am Samstag beim 6. Dreckeimerrennen an der Hochfirstschanze in Titisee-Neustadt anschauen.

Anzeige

Rund 50 Teilnehmer lassen sich da einiges einfallen. Highlights in den letzten Jahren gab es viele.

"Ein Teilnehmer saust immer als Häschen-Bunny verkleidet mit seiner Plüschtonne die Strecke hinunter. Es gibt sogar schon die nach ihm benannte "Bunny-Kurve", sagt Organisator Markus Reiner.

Ein anderer habe als Batman mit seinem Batmobil für Furore gesorgt und beim letzten Event habe ein ein als Biene verkleideter Pilot mit seiner Bienentonne den Wettbewerb um die schönste Renntonne gewonnen.

Spektakulär sei auch ein Teilnehmer gewesen, der eine Rauchbombe in seiner Tonne gezündet hatte, so Reiner. Profis würden übrigens auf der rund 500 Meter langen Strecke bis zu 40 Stundenkilometer draufhaben.

Das Rennen startet morgen um 14 Uhr, davor gibt es noch Trainingsläufe. Für die Zuschauer wurde ein Festplatz mit Essen und Getränken aufgebaut. Hier spielt heute Abend bereits eine Coverband ab 19 Uhr.

Morgen nach dem Rennen und der Siegerehrung legen DJs auf.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren, wer keine eigene Tonne hat, bekommt eine gestellt. Bedingung ist alerdings, das die Teilnehmer einen Motorradhelm tragen, Knie- und Ellenbogenschoner sowie Handschuhe, feste Schuhe und langärmelige Kleidung.

Fotos: Markus Reiner

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de