Südbaden & Schwarzwald

Freiburg: Umstürzender Baum erschlägt Mann und Hund

Anzeige

Gewitter zieht über Südbaden

Bei einem Gewitter gestern Abend in Freiburg ist ein Baum im Möslepark umgestürzt und hat einen Mann mit seinem Hund getroffen. Beide wurden bei dem Unglück getötet.

Anzeige

Das Unwetter zog gegen 20 Uhr über Südbaden, als auch Windböen durch das Stadtgebiet von Freiburg fegten.

Dort war im Möslepark ein 64-jähriger Mann und seine Frau mit ihrem Jagdhund zu Fuß unterwegs, als eine Eiche entwurzelt wurde und umstürzte.

Der Baum traf den Mann und den Hund tödlich, die Frau, die direkt daneben stand, blieb unverletzt.

Ein weiterer Baum stürzte beim Stadtgarten auf den Leopoldring. Auch in der Unterwiehre stürzte ein Baum um. Das 30 Meter lange Gewächs begrub zwei Autos unter sich. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

Insgesamt kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg zu rund 30 wetterbedingten Polizeieinsätzen innerhalb einer Stunde. Die meisten ereigneten sich im Stadtgebiet Freiburg, aber auch entlang der Rheinschiene vom Landkreis Emmendingen bis in den Landkreis Lörrach. Meist wurden hierbei umfallende Bauzäune, herabfallende Ziegel oder umstürzende Bäume gemeldet.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de