Südbaden & Schwarzwald

Zwei Personen mit Sturmhauben in Freiburger Schule

Anzeige

Polizeieinsatz könnte Schulabgänger teuer zu stehen kommen

Ein Großaufgebot der Polizei ist gestern Morgen zu einer Schule in Freiburg-Haslach ausgerückt. Zuvor war gemeldet worden, dass zwei Personen mit Sturmhauben vermummt das Schulgebäude betreten hätten.

Anzeige

Die Meldung über die bedrohlich wirkende Situation ging Donnerstagmorgen gegen 11 Uhr bei der Polizei in Freiburg ein.

Eine aufmerksame Passantin hatte zwei Personen bemerkt, die mit Sturmhauben vermummt ein Schulgebäude in Freiburg-Haslach betreten hatten. Diese Beobachtung gab sie an die Polizei weiter.

Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften rückte zur Schule in der Feldbergstraße an.

Glücklicherweise konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Anscheinend wollten sich zwei 16- und 18-jährige Schüler einer Abschlussklasse einen Spaß erlauben und waren wie von der Zeugin beschrieben in die Schule gegangen.

Für die zwei Jugendlichen könnte es ein teurer Spaß gewesen sein, das Polizeipräsidium Freiburg prüft eine Kostenrechnung.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de