Südbaden & Schwarzwald

Lörrach: Zoll findet bei Zugreisenden zwei Kilo Drogen

Anzeige

Von Marihuana bis Ecstasy alles dabei

Ein jähes Ende nahm die Zugreise von zwei jungen Männern, die von Freiburg über Basel nach Bayern reisen wollten. Sie wurden vom Zoll kontrolliert, die Beamten fanden rund zwei Kilogramm Drogen.

Anzeige

Das Duo war in Freiburg in den ICE gestiegen und wollte in Richtung Bayern reisen. Anscheinend rechneten die beiden jungen Männer nicht mit einer Kontrolle. Denn in ihren beiden Rucksäcken transportierten sie verschiedene Betäubungsmittel.

Die Zollbeamten förderten bei ihrer Durchsuchung aus dem einen Rucksack drei verschweißte Päckchen mit insgesamt 1,6 Kilogramm Marihuana zutage. Im zweiten Rucksack, des 20-jährigen Begleiters, kamen 200 Gramm Haschisch, rund 130 Gramm Marihuana und 51 Gramm Ecstasy zum Vorschein.

Gegen die beiden Männer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de