Mein Morgen

​So meistert Ihr das digitale Weihnachten!

Anzeige

In diesem Jahr läuft alles anders…auch das Weihnachtsfest…zuhause mit Familie und Freunden feiern geht nicht, deshalb wird sich digital getroffen! Wir zeigen Euch in diesem Artikel, was Ihr für ein erfolgreiches, digitales Weihnachten wissen müsst.

Anzeige

So könnt Ihr in diesem Jahr zusammen feiern

Die üblichen Familienfeste fallen an Weihnachten aus, trotzdem kann gemeinsam gefeiert werden…und zwar digital! Durch das Internet gibt es viele Möglichkeiten, trotz der Kontaktbeschränkungen die Weihnachtszeit mit der Familie zu verbringen. Die Videokonferenz ist da das beliebteste Mittel. „Skype“, die bekannteste Plattform für Videokonferenzen, hat sich für die Feiertage sogar was Besonderes überlegt. Im sogenannten „Together-Modus“ treffen sich die Teilnehmer gemeinsam in einem virtuellen Raum…da kommt sich die Familie dann immerhin virtuell ganz nah. Außerdem kann in Skype mit der „Screenshot“-Funktion sogar ein digitales Familienfoto aufgenommen werden! Für die Großfamilien ist vor allem die Plattform „Zoom“ interessant. Dort können über 200 Leute gleichzeitig miteinander videochatten. Und für diejenigen, die Weihnachtspartys so richtig vermissen, gibt es „Houseparty“. Mit Partyspielen und offenen Chaträumen, denen Freunde und Familie jederzeit beitreten können, erzeugt die Plattform trotz Kontaktbeschränkungen ein wenig Party-Atmosphäre. Die Auswahl ist groß und Ihr könnt selbst entscheiden, in welcher Form Ihr Weihnachten feiern möchtet. Ein Zeitlimit gibt es übrigens bei Skype, Zoom und Co. zur Weihnachtszeit nicht. Dem gemeinsamen, digitalen Weihnachtsfest sind keine Grenzen gesetzt. 

Was könnt Ihr während der Videokonferenz tun?
Kochen, Essen, Spielen, Singen, Tanzen…in einer Videokonferenz ist fast alles möglich um mit der Familie ein schönes Weihnachtsfest zu feiern. Wir geben Euch ein paar Tipps für die Videokonferenz mit:

Die besten Spiele für die Videokonferenz:
Ein Klassiker für die Videokonferenz ist Pantomime. Die hektischen Bewegungen vor der Kamera sorgen für immer Lacher bei der ganzen Familie und für das Spiel braucht man keine weiteren Dinge außer dem eigenen Körper. Ebenfalls gut geeignet ist Stadt-Land-Fluss, oder zur Weihnachtszeit natürlich auch Stadt-Land-Weihnachten. Außer Stift und Papier wird hier nichts benötigt. Zwar besteht beim digitalen Spielen eine leichte Schummel-Gefahr, aber an Weihnachten ist bestimmt jeder ehrlich. Beliebt ist auch das Spiel „Wer bin ich“. Jede Person bekommt eine „Rolle“, egal ob Familienmitglied, Sänger, Sportler usw.… Mithilfe von Fragen müsst Ihr dann herausfinden, welche Person sie darstellen. Wer als erstes richtig liegt, hat gewonnen. Natürlich gibt es noch viele weitere Spiele für die Videokonferenz. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Achtung beim Weihnachtslieder-Singen: 
Das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern ist bei vielen eine Familientradition. Doch aufgepasst, bei einer Videokonferenz kann es da schnell chaotisch werden, denn bei der Übertragung kann es zu Verzögerungen kommen und die verschiedenen Personen singen versetzt. Da ist es einfacher, wenn jeder einzeln ein Lied vorsingt…und keine Sorge, falls es nicht so gut klingt wie erhofft, einfach auf die schlechte Verbindung schieben. Neben dem Singen können natürlich auch Weihnachtsgeschichten- und Gedichte in der Videokonferenz vorgetragen werden. Ein kleiner Tipp: Am schönsten wird es, wenn jeder eine Geschichte oder ein Gedicht vorträgt, dann gibt es eine bunte Weihnachts-Mischung.

Weihnachtsbilder anschauen geht auch Online:
Wer sich schon Sorgen darum gemacht hat, dass sich die Familie in diesem Jahr nicht gemeinsam die schönsten Weihnachtsbilder anschauen kann, kann ganz entspannt sein. Denn auch darauf sind Skype und Co. vorbereitet…die „Bildschirm teilen“- Funktion macht’s möglich. Dafür ist es am besten, wenn eine Person die gesamten Bilder auf Computer, Laptop oder Smartphone sammelt. Diese Person muss dann während der Videokonferenz die „Bildschirm teilen“-Funktion aktivieren. Ein neues Fenster geht in der Videokonferenz auf und alle Familienmitglieder können die gleichen Bilder sehen.

Praktische Tipps für die Videokonferenz an Weihnachten

So hält der Akku länger:
Um möglichst lange bei der Videokonferenz dabei zu sein sollten Laptop, Smartphone usw. vorher aufgeladen werden. Dabei ist ganz wichtig, dass die Geräte nicht zu lange am Ladekabel hängen, da sonst der Akku schneller leer geht. Für eine möglichst lange Akku-Laufzeit sollte außerdem die Bildschirm-Helligkeit etwas reduziert werden und nur die Videokonferenz auf PC, Laptop oder Smartphone laufen. Sollte dann doch etwas schief gehen, schnell zum Ladekabel greifen bevor das Gerät ausgeht.

So setzt Ihr Euch am Besten in Szene:
Zum Abschluss gibt es für Euch noch ein paar nützliche Tipps, wie Ihr Euch während der Videokonferenz am besten in Szene setzt. Setzt Euch nicht zu nah vor die Kamera und am besten etwas seitlich, dann sieht man immer etwas schlanker aus. Achtet außerdem darauf, dass Ihr Euch nicht von unten filmt, sonst besteht starke Doppelkinn-Gefahr. Da Ihr Euch ja an Weihnachten bestimmt richtig schick macht, solltet Ihr auf jeden Fall darauf achten, dass das Licht im Raum hell genug ist, sonst können Eure Liebsten gar nicht Euer Outfit bestaunen. Vor allem die Kombination aus Kerzenschien und Glitzer-Oberteil lässt Euch in der Videokonferenz strahlen. Ein letzter Tipp zum Abschluss: Schaut immer schön freundlich in die Kamera, denn falls das Bild dann doch mal einfriert erschreckt sich keiner…

Jetzt steht der erfolgreichen Videokonferenz an den Weihnachtsfeiertagen nichts mehr im Weg!

Anzeige