Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
Bodenprobe
AdobeStock, Landratsamt
Bodenprobe
Unbedenkliche Bodenwerte

Entwarnung nach Brand bei Recyclingunternehmen

Die nach dem Brand in einem Recyclingunternehmen in Illingen entnommenen Bodenproben haben keine bedenklichen Schadstoffwerte ergeben. Das teilt das Umweltamt des Enzkreises mit.

In der Nacht vom 28. auf den 29. September hatte sich auf dem Außengelände eines Recyclingunternehmens in Illingen im Enzkreis Elektroschrott entzündet. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass das Feuer auf das Gebäude übergriff.  Inzwischen liegt die Labor-Analyse der nach dem Brand entnommenen Wisch- und Bodenproben vor. Der Leiter des Umweltamtes, Axel Frey: „Nach der fachlichen Bewertung der Analyse-Ergebnisse sieht die bei uns angesiedelte Untere Bodenschutzbehörde keinen weiteren Handlungsbedarf, sondern vielmehr Anlass zur Entwarnung.'' Bei den sogenannten Wischproben ergab die Auswertung der Analyseergebnisse keine erhöhten Feinstaub-Belastungen an PAK und PCB (kurz für „Polychlorierte Biphenyle“). Die Ergebnisse liegen alle unterhalb der Bestimmungsgrenzen. Wischproben wurden an Fensterbänken und glatten Oberflächen genommen und sind ein sehr guter Anzeiger für eine durch einen Brand verursachte Schadstoffbelastung. Bei den entnommenen oberflächennahen Bodenproben konnten ebenfalls keine PCB-Belastungen ermittelt werden.

Die detaillierten Analyse-Ergebnisse und die Orte, an denen die Proben genommen wurden, sind auf der Homepage des Enzkreises unter www.enzkreis.de einsehbar.