Corona

5 Ideen für die Betriebs-Weihnachtsfeier in Zeiten von Corona

Anzeige

Mit der klassischen Weihnachtsfeier, wird es 2020 wohl sicherlich nichts. Doch das bedeutet nicht, dass Unternehmen in diesem Jahr komplett darauf verzichten müssen. Wir haben fünf Ideen für eine etwas andere Weihnachtsfeier.

Anzeige

1. Spiele spielen

Gerade wenn viele Mitarbeiter ohnehin schon im Homeoffice sind, bieten sich Spiele an, die sich ganz einfach auch virtuell miteinander spielen lassen. Gerade dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die teilweise sogar zum Teambuilding beitragen können.

So gibt es zum Beispiel digitale Escape-Rooms zu buchen. Dabei werden Mitarbeiter in Teams aufgeteilt, welche dann zusammen Rätsel lösen müssen. Vielen dürften Escape-Rooms bereits ein Begriff sein, also warum in diesen besonderen Zeiten nicht einmal die digitale Version ausprobieren.

Wenn man sich ohnehin schon virtuell trifft, können auch andere kostenlose Spiele die Atmosphäre etwas auflockern und für heitere Stimmung sorgen. Klassiker wie „Stadt, Land, Fluss“ oder „Wer bin ich?“ lassen sich auch ohne Tools ganz einfach über Teams, Zoom, Skype oder andere Videokonferenz-Tools spielen. Besonders amüsant ist außerdem skribbl.io, die kostenlose Online-Version des bekannten Spiels „Montagsmaler“.

2.  Virtuelle Weinverkostung

Wem nicht so sehr nach einem Spieleabend ist, der kann auch zu einer virtuellen Weinprobe als Alternative zur Weihnachtsfeier greifen. Dabei werden den Teilnehmern Weinproben nach Hause geschickt, welche dann zusammen über ein Videokonferenztool verkostet werden. Durch das Abkleben der Etiketten, kann auch die Weinverkostung zu einem Spiel umfunktioniert werden, bei dem Geschmacks- und Geruchsnoten des Weins erraten werden.

Diese virtuellen Weinproben werden seit Beginn der Coronakrise auch professionell von verschiedenen Winzern angeboten. Das hat den positiven Nebeneffekt, dass man so auch regionale Betriebe in dieser Zeit unterstützen kann.
 

3.  Virtuell Zusammen kochen

Doch das ist nicht das Einzige, was Teams und Betriebe digital miteinander unternehmen können. Virtuell lässt es sich auch gemeinsam Kochen und Essen. Hier kann sich zusammen auf ein Rezept festgelegt werden, wobei für jeden Teilnehmer die Zutaten besorgt werden. Bei der Weihnachtsfeier selbst, wird das Essen dann gemeinsam zubereitet und gegebenenfalls können Kochtipps untereinander ausgetauscht werden. Anschließend gibt es dann das gemeinsame Betriebsessen – nur eben auf etwas andere Art und Weise.

Auch hierfür gibt es professionelle Angebote, bei denen schon fertige Kochboxen mit den benötigten Zutaten an die Teilnehmer verschickt werden können. Wer etwas mehr ausgeben möchte, kann bei manchen Angeboten sogar einen Koch zubuchen, unter dessen Anleitung dann gemeinsam gekocht wird.

Wichtig hierbei ist: Vorher abklären, ob es Allergiker, Vegetarier oder Veganer im Team gibt, um mögliche Alternativen bereit zu stellen.

4. Gutscheine verschenken

Wer seinen Angestellten anderweitig etwas Gutes tun möchte, der kann die Weihnachtsfeier auch ausfallen lassen aber dafür beispielsweise Essensgutscheine von lokalen Restaurants verschenken. Die Mitarbeiter können dann, sobald es wieder möglich ist, gemeinsam mit ihren Familien ein schönes Essen im Restaurant genießen. Der positive Nebeneffekt hierbei ist, dass man mit dem Kauf der Gutscheine, stark durch Corona betroffene Branchen wie die Gastronomie, unterstützt.

5. Auf den Sommer verschieben

Zu guter Letzt muss eine gemeinsame Firmenfeier ja nicht unbedingt eine Weihnachtsfeier sein. Die Weihnachtsfeier 2020 kann auf Grund der Umstände einfach auf das Frühjahr oder Sommer 2021 verschoben werden, wenn die Umstände dann eine Firmenfeier zulassen. Das wäre außerdem eine schöne Abwechslung zur immer gleichen Weihnachtsfeier, da die wärmeren Jahreszeiten ganz andere gemeinsame Aktivitäten ermöglichen. Zusammen grillen oder eine Betriebsfeier im Freien, ist im Winter beispielsweise unvorstellbar.

Hier findest du außerdem viele weitere Corona-Servicethemen!

Anzeige