Corona

FFP2-Masken: Alles was du wissen musst!

Anzeige

Die Antworten zu all deinen Fragen rund ums Thema FFP2-Maske

Momentan wird über eine bundesweite FFP2-Maskenpflicht diskutiert. Was sie überhaupt von anderen Masken unterscheidet und worauf du achten musst, erfährst du hier.

Anzeige

In Bayern wurde bereits letzte Woche eine FFP2-Maskenpflicht erlassen. Seit Montag müssen sich die Menschen dort beim Einkaufen und im öffentlichen Personennahverkehr an diese Regelung halten.

Hierbei gibt es allerdings für viele noch einige offene Fragen: Was genau ist eine FFP2-Maske überhaupt? Was sind ihre Vorteile und wie muss ich mit ihr umgehen? All diese Fragen und mehr werden in diesem Artikel geklärt!
 
Was ist eine FFP2-Maske genau?
 
Erst einmal zum Verständnis, was eine FFP2-Maske überhaupt ist. FFP steht für das englische „filtering face pieces“. Das bedeutet auf Deutsch, dass sie partikelfiltrierend sind. 
 
Für die breite Bevölkerung haben sie erst durch die aktuelle Corona-Pandemie an Bekanntheit erlangt, doch im Pflegebereich werden sie schon länger eingesetzt, um sich vor infizierten Patienten zu schützen. Auch als Schutzkleidung vor Staub und Rauch haben sie schon Verwendung gefunden.
 
FFP2-Masken sind in erster Linie nicht nur zum Schutz unserer Mitmenschen ausgelegt, sondern vor allem auch dem von uns selbst. Das stellt einen Unterschied zu den OP- und normalen Alltagsmasken dar. So blocken sie nicht nur große sondern auch sehr kleine Partikel, die zu einer Ansteckung führen können, mithilfe ihrer Filterschicht ab. 
 
FFP2-Masken filtern ungefähr 95% der Schadstoffe und Aerosole in der Umgebung. Es gibt auch FFP3-Masken, welche eine noch höhere Leistung von 99% erbringen. Je höher die Schutzklasse, desto leistungsstärker ist also der Filter. Dadurch wird allerdings auch die Atemmuskulatur stärker beansprucht.
 
Gewöhnliche Alltagsmasken müssen nicht solch harte Tests unterlaufen, wodurch die FFP2-Masken beim Selbst- sowie Fremdschutz einen besseren Effekt erzielen. Doch auch hier gilt, dass man sich trotzdem noch an weitere Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des Virus halten muss, da kein Schutz von 100% gewährleistet werden kann.
 
Wie komme ich an eine FFP2-Maske?
 
Normalerweise sind sie in Apotheken aber auch Drogeriemärkten erhältlich. Der Gutscheinversand für FFP2-Masken für Menschen über 60 und chronisch Erkrankte läuft nach Einschätzung des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) aber schleppend an. Es fragen auch immer wieder Kunden nach, ob sie noch einmal kostenlose Masken bekommen könnten, weil sie noch keine Gutscheine bekommen hätten. Hier werden sich Betroffene aber zum Teil gedulden müssen.

Auch online werden sie angeboten. Doch vor allem hier ist es wichtig, auf die Kennzeichnung der Masken zu achten. Damit kannst du sichergehen, dass sie auch die erwünschte Wirkung erzielen und halten, was sie versprechen.
 
Worauf muss ich bei der Kennzeichnung achten?

Tatsächlich gibt es Menschen die gefälschte FFP2-Masken verkaufen. Deswegen musst du beim Kauf deiner FFP2-Maske besonders auf die CE-Kennzeichnung achten. Diese bestätigt, dass die Maske die Prüfkriterien der Europäischen Norm (EN) erfüllt. Die DIN-Kennzeichnung lautet entweder EN 149:2009-08 oder EN 149:2001+A1:2009.
 
Eine echte FFP2-Maske besitzt das Kennzeichen CE mit einer vierstelligen Nummer der jeweiligen europäischen Prüfstelle und darf nur mit einer deutschen Gebrauchsanleitung verkauft werden. Darüber hinaus ist die FFP-Schutzstufe, die EN-Norm, der Herstellername und die dazugehörige Artikelnummer auf der Außenseite der Maske abgebildet. 
 
Vorsicht bei Masken mit Ventil
 
FFP2-Masken sind ideal für den Selbstschutz gedacht und auch sehr gut für den Fremdschutz geeignet. Benutzt du allerdings eine FFP2-Maske mit Ventil wird nur die eingeatmete Luft gefiltert und somit nicht die Luft, die du ausatmest. Dadurch kannst du deine Mitmenschen nicht effektiv schützen. Daher werden FFP2-Masken mit Ventil nicht dringend empfohlen.
 
Wie trage ich eine FFP2-Maske?

Vor der ersten Nutzung solltest du dir in Ruhe die Gebrauchsanleitung durchlesen. Denn in dieser wird beschrieben, wie du dir deine FFP2-Maske richtig anlegst, um die optimale Schutzwirkung zu erzielen. Die Maske sollte nämlich möglichst eng am Gesicht anliegen, sodass sie beim Luftholen angesogen wird. Bärte sowie Vernarbungen können darauf einen negativen Einfluss haben. 

Außerdem solltest du vermeiden, beim Auf- und Absetzen die Innenseite oder den Dichtrand zu berühren.

Die aktuelle Arbeitsschutzregel empfiehlt für FFP2-Masken ohne Ventil eine Tragedauer von 75 Minuten und anschließender Erholungsdauer von 30 Minuten bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten. Bei leichter Arbeit kann die Tragedauer auf drei Stunden ausgedehnt werden.

So kannst du deine FFP2-Maske wiederverwenden
 
Masken mit der Kennzeichnung FFP2 R können unter bestimmten Bedingungen wiederverwendet werden. Generell ist jedoch hinzuweisen, dass die FFP2-Maske nicht mehrere Tage hintereinander benutzt werden sollte. 
 
Eine Möglichkeit ist, dass du deine FFP2-Maske bei genau 80°C Ober- und Unterhitze im Backofen für 60 Minuten lang „backst“. Danach sollten keine Erreger des SARS-CoV-2 auf der Maske nachweisbar sein. Um 70°C können die SARS-CoV-2 Erreger jedoch noch infektiös bleiben und ab 90°C kann die Filterleistung der Maske beschädigt werden. 
 
Wichtig ist, dass du den Ofen vorheizt und die Masken nach dem „Backen“ mindestens einen Tag abkühlen lässt. Dieses Verfahren kannst du bis zu 5-mal ausführen. Danach sollten die FFP2-Masken im Hausmüll entsorgt werden.
 
Vorsicht! FFP2-Masken sollten nicht in einer Mikrowelle desinfiziert werden. Eine gleichmäßige Desinfektion ist dadurch nämlich nicht gewährleistet. Zudem wird die Filterleistung der Maske beeinträchtigt. 
 
Möchtest du die Masken nicht mit Hitze sterilisieren, kannst du sie auch sieben Tage lang bei Raumtemperatur trocknen lassen. Benutzt du zum Beispiel an einem Montag deine FFP2-Maske, musst du sie bis nächsten Montag trocknen lassen, sodass du sie ohne Ansteckungsgefahr wieder tragen kannst. Am besten hängst du an einer Wand eine Schnur auf. Dann kannst du die Masken ganz einfach mit Klammern befestigen. 

Anzeige