Corona

Durchhalten im Lockdown: Wie wir uns zu Hause beschäftigen können!

Anzeige

Schlittschuhlaufen oder tanzen lernen: All das geht nun auch von zu Hause

Nach bereits fast einem Jahr setzt bei vielen Menschen eine gewisse „Pandemiemüdigkeit“ ein. Die Infektionszahlen gehen zwar zurück, aber ein Ende des Lockdowns ist noch nicht in Sicht. Wir haben zusammengefasst, was wir trotz Pandemie machen können und was wir vielleicht zum ersten Mal lernen können.

Anzeige

Online-Gruppenspiele

Mittlerweile musste jeder schon Geburtstag in Pandemiezeiten feiern. Entweder alleine oder nur im engsten Familienkreis. Viele Personen skypen oder zoomen dann mit ihren Freunden, damit wir sie zu mindestens auf dem Bildschirm kurz gesehen haben. Doch auch Spiele können wir am PC zusammenspielen. Bei dem Online-Spiel Scribbl.io können Freunde durch einem Link zum Spiel eingeladen werden. Ein Spieler malt ein Bild zu einem Begriff und seine Mitspieler müssen erraten, welcher gemeint ist. Supereinfach aber macht total Spaß.

Von dem bekannten Spiel „Stadt, Land, Fluss“ gibt es auch eine Online-Version. Wie bei Scribbl.io werden Freunde auch hier per Link eingeladen. Beide Spiele sind kostenlos und es wird keine Anmeldung benötigt.
Wer lieber zu Hause mit der Familie rätseln möchte, kann sich ein Online Escape Room-Erlebnis buchen. Dafür wird meist nur eine funktionierende Internetverbindung benötigt. Der Preis beginnt schon ab 20 Euro. Die Online-Variante wird von fast jedem Exit-Room-Betreiber angeboten, wie hier auf der Webseite von Frexit in Freiburg.

Genuss

Der ein oder andere Weinliebhaber hat letztes Jahr bestimmt an einer Online-Weinverkostung teilgenommen. Auch Weinfeste zogen in unsere Wohnzimmer. So wie auch dieses Jahr mit dem „Weinfest für Dehäm“, das am 26. Februar in die zweite Runde geht. Passend dazu haben die Veranstalter wieder Weinfestpakete zusammengestellt, die wir uns nach Hause bestellen können. Die Pakete könnt ihr auf der Webseite der Südlichen Weinstraße finden. 
Für Personen, die lieber etwas anderes als Wein trinken, gibt es selbstverständlich auch Gin-, Cocktail, Rum- und Whiskey-Proben. Dazu findet ihr mehr hier:

Wellness

Wir sitzen nur noch zu Hause rum, der Rücken tut weh und wir sehnen und nach ein wenig Entspannung. Zurzeit können wir weder zur Massage noch in die Sauna gehen. Dann holen wir uns die Sauna einfach nach Hause! Bei Sauna-Rental.com ist es möglich, sich einen Sauna-Anhänger nach Hause zu bestellen. Der Preis für das Mieten eines solchen „Sauna-Fasses“ startet bei 150 Euro.

Bei der Abendakademie in Mannheim können wir an einem progressiven Muskelentspannungstraining teilnehmen, das selbstverständlich online stattfindet. Bei diesem Training werden in einer bestimmten Reihenfolge alle Muskelpartien des Körpers nacheinander angespannt und wieder entspannt. Dadurch soll innere Ruhe und Gelöstheit eintreten. Der Kurs findet live über die Plattform Zoom statt. Zur Anmeldung geht’s hier: Abendakademie Mannheim

 
Kultur für Zuhause

Die Stadtbibliothek in Horb hat für ihre Nutzerinnen und Nutzer ein Video-On-Demand-Portal eingerichtet. Den Nutzer*innen stehen über 2300 Filme zur Verfügung, auf die jederzeit zugegriffen werden kann. Anmelden können sich die Nutzer*innen mit ihrer Ausweisnummer und Passwort.

Der Historix-Gründer Hartmut Stiller bietet jeden Donnerstag eine kostenlose historische Stadtführung durch Freiburg an. Das funktioniert natürlich online. Die Touren finden live statt und sind auf der Facebook- und YouTube-Seite von Historix zu sehen. Wer trotzdem etwas spenden möchte, kann den Betrag per Paypal an [email protected] senden.

Für Konzert-Fans gibt es auch eine Online-Variante. Bei den „Press Play – Livestream Konzerte“ können wir uns regelmäßig verschiedene Künstler von zu Hause angucken. Welcher Künstler wann singt könnt ihr der Facebook-Seite der Veranstalter entnehmen.

Sport

Für diejenigen, die schon immer einmal tanzen lernen wollten, haben wir auch eine Idee. Das Tanzstudio Magic Dance aus Karlsruhe bietet einmal im Monat ein Livestream-Special auf Instagram an. Verschiedene Tanzstile und auch Schritte werden erklärt. Wem der Livestream einmal im Monat zu wenig ist, kann sich auch bei einem Online-Tanzkurs anmelden. Diese finden über Zoom statt. Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite des Tanzstudios.

Die Eisbahnen waren dieses Jahr geschlossen. Wer trotzdem seine Runden auf dem Eis drehen möchte, kann am Wiedenfelsen für sich und seine Familie eine Eisbahn mieten. Die Bahn ist stundenweise buchbar. Weitere Informationen findet ihr auf der Webseite der Kunsteisbahn Wiedenfelsen.
Wer doch noch Wintersport treiben möchte, kann sich in den Skigebieten Kaltenbronn und Enzklösterle einen Skilift für sich und seinen Haushalt mieten. Pro Stunde muss 150 Euro bezahlt werden. Weitere Informationen zur Buchung findest du auf der Webseite vom Skigebiet Kaltenbronn und dem Skigebiet Enzklösterle.
 
 
Brettspiele

Wer lieber gemütlich zu einem Brettspiel greifen möchte, kann sich gerne unsere Spieletipps für gemütliche Lockdown-Abende anschauen:

Events

Sofern das Wetter mitspielt, kann das Schlittenhunderennen in Todtmoos verfolgen. Der Wettbewerb findet am Samstag, dem 30. Januar, und Sonntag, dem 31. Januar, statt. An beiden Renntagen gibt es einen Live-Stream vom Renngelände auf der Facebook-Seite

Zuhause

Wer kein Geld ausgeben möchte, kann sich und seine Kinder auch mit alltäglichen Dingen, die wir immer zu Hause haben, beschäftigen. Mit Karten kann man Tricks erlernen, mit denen die Kinder in Zeiten des Präsenzunterrichts ihre Mitschüler beeindrucken können.
Als Kind wollten wir doch alle einmal Pirat oder Räuber sein. Auf YouTube gibt es einige Videos mit denen wir lernen können wie man einen Räuber-, Seemanns- oder auch Müllerknoten bindet. 
 
 
 
 
 

Anzeige