Rhein-Neckar

Virus-Mutationen im Rhein-Neckar-Kreis

Anzeige

Mutation in mehreren Kliniken festgestellt

Im Rhein-Neckar-Kreis haben sich schon sieben Patienten und fünf Mitarbeiter mit einem mutierten Corona-Virus infiziert. Die Betroffenen befinden sich in den Kliniken Weinheim, Schwetzingen und Sinsheim. Die Lage der Betroffenen sei stabil.

Anzeige

Im Rhein-Neckar-Kreis ist gleich in mehreren Kliniken eine Mutation des Coronavirus aufgetreten. In der Sinsheimer Klinik haben sich drei Mitarbeiter, sowie drei Patienten mit dem neuartigen Virus infiziert. In der Weinheimer Klinik haben sich drei Patienten und zwei Mitarbeiter mit der britischen Variante infiziert und in Schwetzingen hat sich ein Patient mit der südafrikanischen Variante infiziert. Der Schwetzinger Patient liegt derzeit auf der Intensivstation.

Die Schutzmaßnahmen in den Kliniken sei nun weiter verstärkt worden. Patienten mit einem mutierten Corona-Virus, werden nun räumlich von anderen Covid-Patienten getrennt und nur von bereits geimpftem Personal betreut.

Anzeige