Corona

Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Stadt- und Weinfeste

Anzeige

Gibt es wieder die große Absagewelle?

Die Corona-Krise schlaucht. Verzicht, Einschränkungen und wirtschaftliche Folgen setzen der ganzen Gesellschaft immer mehr zu. Viele sind einfach müde, sehnen sich nach einer gewissen Normalität, möchten mal wieder unter Leute und Spaß haben. Wie sonst auf Wein- und Stadtfesten, die es gerade bei uns in Baden & der Pfalz vielerorts gibt - normalerweise. Das wissen auch die Veranstalter und Organisatoren und hoffen, dass es vielleicht diesen Sommer und Herbst unter Berücksichtigung von Hygienekonzepten, Teststrategien und einer möglichst hohen Anzahl an Impfungen möglich wird. Welche Feste sich noch an diese Hoffnung klammern und welche bereits abgesagt haben, erfährst du hier.

Anzeige

Metropolregion Rhein-Neckar

Wurstmarkt: Was macht Bad-Dürkheim?
Man möchte den Schaustellern so lange wie möglich die Option offen halten, das schreibt Oberbürgermeister Glogger in einem schriftlichen Statement. Bei denen geht es natürlich ums Geld. Denn für viele Schausteller ist der Wurstmarkt DAS Jahresgeschäft. Und wir können uns alle vorstellen wie klamm die Kassen der Beschicker sind. Aber das heißt natürlich nicht, dass man bis auf den letzten Tag wartet, ob der Wurstmarkt stattfinden kann oder nicht. Es gibt ein Datum: Alle Dürkheimer werden sich den 6. Juli schon mal fett im Kalender markiert haben. Hier ist die letzte Stadtratssitzung vor der Sommerpause und dann wird die Entscheidung gertroffen: Wird der Wurstmarkt im Jahr 2021 stattfinden - ja oder nein? Für den Fall der Absage könnte es aber eine Alternative geben: Schon im letzten Jahr hatte die Stadt das "Wurstmarkt daheim"-Paket angeboten. Mit Dubbeglas, Woi und Filmmaterial für ein entspanntes Weinfest auf der Couch.

Baden & die Südpfalz

Auch DAS FEST ist abgesagt
Karlsruher freuen sich jedes Jahr auf DAS FEST. Normalerweise. Aber auch dieses große Festival ist der Pandemie und der aktuellen noch sehr unklaren Lage zum Opfer gefallen.  Auch hier gilt: Hoffen und idealerweise sich freuen auf ein Comeback 2022.

Weitere abgesagte Feste in der Region

  • Kehler Messdi
  • Landauer Sommer
  • Bluegrass-Festival Bühl

Noch nicht definitiv abgesagt

  • Peter- und Paul-Fest in Bretten (allerdings kleiner und in Kombination mit einem Online-Angebot)
  • Bühler Zwetschgenfest
  • Fest des Federweißen in Landau in einer abgespeckten Version
  • Herbstmarkt Landau

Südbaden und der Schwarzwald

Aus für das größte Weinfest im Süden
Das größte und beliebteste Weinfest in Südbaden, das Breisacher Weinfest Ende August, ist definitiv abgesagt - es wird auch keine kleinere Festversion geben. Die Absage kam nicht überraschend, die Pandemielage lässt keine weitere Planung zu. 
Die Enttäuschung beim Orga-Team ist natürlich groß aber "jetzt herrscht wenigstens Klarheit", heißt es. Die Pandemielage sei einfach zu unsicher. Im letzten Jahr wurde schon viel organisiert, dann mussten die Veranstalter doch die Reißleine ziehen, jetzt haben sie bis zuletzt gewartet und einstimmig abgesagt. Denn selbst bei Besserung der Situation im Sommer kann kein Weinfest mehr auf die Beine gestellt werden. Die Durchführbarkeit sei unrealistisch, da Buchungen, Organisation und einiges mehr  einige Monate Vorlauf benötigen. Zudem müssten sich viele Winzergenossenschaften um ihren eigenen Betrieb kümmern, da sie schon im letzten Jahr in finanzielle Schieflage geraten sind. Das macht auch ein Fest mit weniger Besuchern unrealistisch, da Aufwand und Ertrag in keinem Verhältnis stünden. Petra Littner von der Kaiserstühler Wein Marketing GmbH sagt: "Wie viele Besucher würden sich überhaupt trauen zu kommen?" Auch eine Verschiebung des Festes ist nicht möglich, da im Herbst die Ernte ansteht. Also: hoffen und warten, dass es 2022 endlich wieder möglich wird.

Zur Freude einiger Breisacher wird es aber ein paar Alternativen geben, die das Weinfest natürlich nicht ersetzen können, aber dennoch die Wartezeit auf das nächste Fest etwas erträglicher macht. Angedacht sind z.B. virtuelle Weinkeller-Führungen, Verkostungen und Events im Winter. Das Orga-Team wird sich in den nächsten Wochen überlegen, was möglich wäre.

Ebenfalls abgesagt sind folgende Feste

  • Breisach: Großes Bereichsweinfest Kaiserstuhl Tuniberg
  • Emmendingen: Breisgauer Weinfest
  • Staufen: Markgräfler Weinfest
  • Ihringer Weintage – sollen möglicherweise im Oktober beim Herbstausklang nachgeholt werden
  • Freiburg: Frühjahrsmess (Rummel), Seefest und Schlossbergfestival sowie die Musikveranstaltung Zeltmusikfestival (ZMF)

Noch nicht definitiv abgesagt

  • Pfaffenweiler Schneckenfest ( Weinfest 3.9. bis 5.9.2021) Entscheidung fällt am kommenden Freitag 23.4.
  • Das Musikfestival Stimmen in Lörrach hat die großen Konzerte draußen bereits abgesagt, aber kleinere Konzerte sollen im Burghof (drinnen) stattfinden
  • Die Veranstalter von I EM Music in Emmendingen (Musikfestival im Juli u.a. mit Boss Hoss) haben das Festival noch nicht offiziell abgesagt. Der Vorverkauf läuft noch.
Anzeige