Corona

Baden-Württemberg: Landesweite Impfaktionen für 12- bis 17-Jährige

Anzeige

Auch Eltern können sich impfen lassen.

Am Mittwoch, dem 28.07., gab der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) in einer Pressemitteilung bekannt, dass in den Sommerferien an drei Wochenenden Impfaktionen für Kinder zwischen 12 und 17 Jahren stattfinden werden.

Anzeige

Zu Beginn, in der Mitte und am Ende der Sommerferien wird es in mehr als 40 Impfzentren in Baden-Württemberg besondere Impfangebote für 12- bis 17-Jährige geben. Diese finden an den Wochenenden vom 31.Juli/1.August, vom 21./22. August und vom 11./12. September statt. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern können sich an diesen Wochenenden ohne Termin impfen lassen. 

"„Uns ist es wichtig, 12- bis 17-Jährigen, die sich mit dem Einverständnis ihrer El-tern impfen lassen wollen, ein Angebot zu machen. Die Sommerferien bieten sich dafür an, um dann im Herbst vollimmunisiert wieder in die Schulen zurück-zukehren." - Gesundheitsminister Manne Lucha

Bei Kindern unter 16 Jahren ist die Begleitung durch einen Erziehungsberechtigten notwendig. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung bei 12- bis 17-Jährigen mit dem zugelassenen Impfstoff von BioNTech, wenn die Jugendlichen selbst vorerkrankt sind oder Risikopatienten im nahen Umfeld haben. Die STIKO empfiehlt eine Impfung außerdem bei Jugendlichen, die zum Beispiel in der Ausbildung im beruflichen Umfeld ein erhöhtes Ansteckungsrisiko haben oder die mit Menschen arbeiten, die durch eine Corona-Infektion besonders gefährdet wären, weil sie selbst nicht geimpft werden können oder bei denen der begründete Verdacht auf einen nicht ausreichenden Schutz nach einer Impfung besteht. Sind sich Kind und Eltern einig, dass sie sich trotzdem impfenlassen wollen, ist das auch ohne Empfehlung der STIKO möglich. Die endgültige Entscheidung, ob im konkreten Einzelfall eine Impfung zu emp-fehlen ist, liegt bei der impfenden Ärztin oder dem impfenden Arzt. 

Ausführliche Informationen zu dem Thema "Corona-Impfung und Kinder" liest du hier: 

 

In den teilnehmenden Impfzentren werden zudem Kinderärztinnen und Kinderärzte anwesend sein um spezifsche Fragen zu klären. 

Einen Überblick über die Aktionen findest du auf dranbleiben-bw.de.

Anzeige