Corona

Coronaimfpung: Impfanmeldung für Kinder ab 5 Jahren

Anzeige

Die Impfung für Kinder steht immer wieder in der Diskussion. Jetzt hat die rheinland-pfälzische Landesregierung beschlossen, noch in diesem Jahr Kindern eine Impfung zu ermöglichen und öffnet ab Mittwoch die Anmeldeportale.

Anzeige

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) gab am Dienstag bekannt:

Die Erleichterung bei den Eltern wird spürbar sein. Deshalb wollen wir ihnen unmittelbar eine Registrierungsmöglichkeit schaffen.

Ärzte helfen mit
 
Auch niedergelassene Ärzte und Kinderärzte bieten eine Impfung an und Eltern können sich dort melden. Wer die Impfung lieber bei einem Impfzentrum vornehmen lassen will, kann sich hier registrieren: www.impftermin.rlp.de
 
Erste Impfungen noch vor Jahreswechsel
 
Der Mainzer Pharmakonzern Biontech und der Pfizer aus den USA kündigten noch in der Woche vor Weihnachten eine Lieferung des Kinderimpfstoffes nach Europa an, somit könnten erste Impfungen noch vor dem neuen Jahr stattfinden.
Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte der Deutschen Presse-Agentur:

Wir konnten erreichen, dass der Impfstoff für die fünf- bis elfjährigen Kinder eine Woche früher ausgeliefert wird.

 
Ursprünglich war die erste Lieferung von 2,4 Millionen Dosen für den 20. Dezember geplant. Die beteiligten EU-Mitgliedsstaaten können aber mit der Lieferung jetzt schon am 13. Dezember rechnen.
 
Ständige Impfkommission (STIKO) hat noch keine Empfehlung ausgesprochen
 
Die STIKO hat bisher noch keine Empfehlung für die Corona-Impfung für Fünf- bis Elfjährige ausgesprochen. Die europäische Arnzeimittelagentur EMA gab diese Woche aber ihre Empfehlung für die Zulassung des Präparats von Biontech/Pfizer für die junge Altersgruppe ab. Die Dosierung wird aber verringert. So bekommen kleinere Kinder im Vergleich zur Altersgruppe ab zwölf Jahren nur ein Drittel der Dosis gespritzt – also 10 statt 30 Mikrogramm.

Anzeige