Corona

Rheinland-Pfalz: Schrittweise Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Anzeige

„Wir alle sind mürbe nach zwei Jahren Pandemie", so Ministerpräsidentin Dreyer.

Am Mittwoch haben Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zusammen mit Familienministerin Katharina Binz (Grüne) und Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) einen Corona-Fahrplan für den Frühling vorgestellt. Schon am 18. Februar wird es Lockerungen in Rheinland-Pfalz geben.

Anzeige

Mitte Februar soll der Scheitelpunkt der Corona-Neuinfektionen laut Berechnungen von Experten erreicht sein und die Zahlen sinken, so die MInisterpräsdientin. Dann sei absehbar, dass Krankenhäuser und kritische Infrastruktur Personalausfälle weiterhin auffangen können. Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeigt sich verständnisvoll: „Wir alle sind mürbe nach zwei Jahren Pandemie und sehnen uns nach Erleichterungen, wenn es das Infektionsgeschehen zulässt“.

Lockerungen ab 18. Februar

Ab Freitag, dem 18. Februar, soll in Rheinland-Pfalz die 2G-Regel im Handel entfallen. Somit sind die Regeln einheitlich wie mit denen im Lebensmitteleinzelhandel.
Unter 2000 Zuschauer:innen gelten bei Veranstaltungen keine Kapazitätsgrenzen. In Innenräumen ist eine Auslastung von 30 Prozent und maximal 4.000 Personen erlaubt. Außen gilt eine maximale Auslastung von 50 Prozent und maximal 10.000 Zuschauer:innen.

Lockerungen ab 4. März

Kontaktbeschränkungen fallen ab dem 4. März für Geimpfte weg. Dann sind private Feiern für Geimpfte und Genesene wieder möglich. In der Gastronomie, Sport und bei Veranstaltungen soll einheitlich 2G gelten. Ein zusätzlicher Test oder die Booster-Impfung für Geimpfte fallen weg. Bei körpernahen Dienstleistungen wie beim Friseur gilt die 3G-Regeln mit Maskenpflicht. Ebenso wird es für Schüler:innen keine Testpflicht für Freizeitaktivität geben.

Einschränkungen nach den Winterferien

„Die Schulen liegen uns besonders am Herzen“, so Dreyer, „Denn Kinder und Jugendliche haben unter den Einschränkungen in der Pandemie ganz besonders gelitten“. Nach den Winterferien, wenn viel Familien aus dem Ski-Urlaub zurückkehren, soll es für weitere 14 Tage bei den alten Regeln bleiben. Dazu gehört die Maskenpflicht am Platz und das dreimalige Testen pro Woche. Danach soll, sofern das Infektionsgeschehen das zulässt, auch die Testfrequenz und die Maskenpflicht am Platz entfallen.

Lockerungen ab 7. März

Diskotheken und Clubs dürfen laut Corona-Fahrplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz ab dem 7. März unter 2GPlus-Regelung wieder öffnen.
 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de