Erneut haben Ungekannte Geldautomaten in Bayern gesprengt. Es ist das 15. Mal in diesem Jahr.
Lino Mirgeler/dpa
Erneut haben Ungekannte Geldautomaten in Bayern gesprengt. Es ist das 15. Mal in diesem Jahr.
Kriminalität

Erneut Geldautomaten gesprengt - 15. Fall in diesem Jahr

Gleich zwei Geldautomaten sind in einer Nacht in einer Stadt in Schwaben explodiert. Ob die Täter Beute machen konnten, können die Ermittler noch nicht sagen.

Erneut haben Unbekannte Geldautomaten in Bayern gesprengt. Vermutlich vier Täter haben heute am frühen Morgen nach Angaben des bayerischen Landeskriminalamts (LKA) im schwäbischen Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) an der Grenze zu Baden-Württemberg zwei Geldautomaten in einer Bank in die Luft gejagt. Es ist dem LKA zufolge der 15. Fall in diesem Jahr, im vergangenen Jahr waren es zur selben Zeit 10. 

Es sei noch unklar, ob die Täter bei der jüngsten Attacke Geld erbeuten konnten, sagte eine LKA-Sprecherin. Nach der Tat flüchteten die Verdächtigen in einem dunklen Wagen in Richtung Autobahn 7. Die Polizei sucht nun Zeuginnen oder Zeugen, die die Täter oder das Fluchtfahrzeug beobachtet haben. Fachleute sollten heute den Tatort untersuchen. 

© dpa-infocom, dpa:240711-930-170490/1
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Beyoncé mit TEXAS HOLD 'EM

RADIO REGENBOGEN Rhein-Neckar

RADIO REGENBOGEN Rhein-Neckar


Es läuft:
Beyoncé mit TEXAS HOLD 'EM