Magazin

Livegeburt auf Facebook!

Anzeige

Das Video war nur für die Familie gedacht

Statt eines Stream für Familienangehörige gab es eine Live-Übertragung für ganz Facebook – die Frau bekam davon nichts mit!

Anzeige

Das Paar aus Kalifornien wollte die Geburt eigentlich nur für die Familie im entfernten Tonga filmen. Es war Sara Domes erste Geburt, an der auch die Familie ihres Lebensgefährten teilnehmen sollte. Doch ihr Freund Kali Kanongata’a hat sich wohl vertippt: Er streamte das Ganze über Facebook-Live – sichtbar für jeden.

Über 300.000 Zuschauer

Als plötzlich ermutigende Kommentare von ungeplanten Zuschauern auftauchten wurde der Fehler erst bewusst. Das Video führte der Mann trotzdem bis zum Happy End durch – nach einer guten halben Stunde filmen kam das Baby gesund auf die Welt.

Die Freundin erfuhr erst später davon, doch es sei für sie in Ordnung. Und das obwohl Tausende zusahen wie sie ihr erstes Kind zur Welt brachte. Mittlerweile haben über 300.000 Menschen das Video gesehen.
 

Anzeige