Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Betrügermeldung bei Whatsapp

Anzeige

Aufgepasst! Seit kurzem geht eine Phishingmail bei Whatsapp umher, die die Nutzer des Instant-Messaging-Dienstes auffordert, ihre Kontodaten preiszugeben.

Anzeige

Glücklicherweise ist diese Betrügermeldung aber ganz einfach zu erkennen. Ein typisches Beispiel einer schwachen „Google Translate“ Übersetzungen – schon fast ein Rätsel zu verstehen. Aber damit Sie auch bloß nicht darauf reinfallen, hier die Meldung im barrierefreien Klartext:

Sehr geehrter Kunde,

Diese Nachricht ist, dass Sie Ihre kostenlose Testversion Abonnement zu benachrichtigen ist abgelaufen

gibt es eine jährliche Abo-Gebühr von 0,99 USD $. Sie müssen Ihre Zahlungsinformationen bestätigen

Bitte beachten Sie, dass Ihr Abonnement Ihre Telefonnummer registriert ist

Wenn Ihre Zahlung nicht empfangen wird

innerhalb von 24 Stunden, wird Ihr Konto gelöscht

aktualisieren Sie Ihre Zahlungsdetails hier

Wenn Sie ursprünglich WhatsApp für $ 0.99 USD heruntergeladen haben, dann als Gefälligkeit für mit zu zahlen, um die App herunterzuladen, werden Sie ein Leben lang Abonnement behalten, auch wenn Sie auf ein anderes Gerät wechseln.

Das Ziel dieser Benachrichtigung ist natürlich, dass der Empfänger dieser E-Mail auf die Klickfläche “aktualisieren Sie Ihre Zahlungsdetails hier” klickt, denn mit diesem Klick wird man auf eine gefälschte Seite weitergeleitet.

Nach einem Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich direkt eine Seite, die der WhatsApp Webseite optisch ähnelt, jedoch eine Fälschung aus Betrügerhänden darstellt. Wer hier seine Kreditkartendaten eingibt, übergibt seine Zugangsdaten direkt an die Betrüger. Aufgrund der schlechten Übersetzung, sollte jedoch kaum jemand von diesem Phishingversuch gefährdet sein.

Anzeige