Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Dieses Video dürft ihr auf keinen Fall öffnen!

Anzeige

Virus verbreitet sich via Facebook Messenger

Nicht klicken! Vor allem Nutzer, die den Facebook Messenger verwenden, sollten jetzt besonders vorsichtig sein.

Anzeige

Ein neuer Trojaner verbreitet sich gerade über den Nachrichtendienst von Facebook. Gefährlich ist der Virus vor allem, weil er nicht so leicht zu erkennen ist. Während man früher dubiose E-Mails in schlechtem Deutsch erhalten hat, lockt jetzt eine harmlos wirkende Messenger-Nachricht. Sogar das französische Innenministerium warnte vor diesem bösartigen Virus, das mithilfe vertrauenerweckender Links eine Schadsoftware auf den Computer einschleusen kann. Betroffen sind sowohl PC-Nutzer als auch Smartphone-Nutzer.

             
Deshalb ist der Virus nur erst auf den zweiten Blick zu erkennen!

Der Link, den Messenger-Nutzer zugeschickt bekommen, kommt angeblich von einem der eigenen Kontakte. Wie das Portal Mimikama.at berichtet, werden diese über gehackte Accounts verbreitet. Die Videos werden ungewollt und ohne Wissen des Account-Inhabers verschickt. Durch einen Klick auf das vermeintliche Video installiert der Facebook-Virus im Hintergrund Malware.
 

fb-nachricht.png

                      
Das Video oder Bild enthält das Foto eines Facebook-Nuztzers aus dem Freundeskreis und ist deshalb nur schwer zu erkennen. Klickt also auf keinen Fall auf einen Link oder einen Chat, der verdächtig aussieht, einen Link der zu YouTube führt oder eine private Nachricht von einem Freund oder Bekannten, von dem ihr schon lange nichts mehr gehört habt. Derartige Messenger-Nachrichten solltet ihr am besten gleich löschen.
 

Mit der Schadsoftware können Kriminelle beispielsweise eure persönlichen Daten wie Passwörter oder Bankdaten ausspionieren. Doch dem nicht genug: Sobald Sie auf diesen Link geklickt haben, senden Sie ihn automatisch an alle Kontakte in Ihrer Facebook-Freundesliste. So verbreitet sich der Virus rasend schnell weiter.

Anzeige