Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 523.178,10
Philipp Müller aus Bad Schönborn 50,00 €
Marion Kümmerle aus Umkirch 50,00 €
Manfred Doerfer aus Erlenbach 50,00 €
Ulrike und Dirk Wacker aus 79427 Eschbach 50,00 €
Marek Gruska aus Sinsheim-Weiler 50,00 €
Willi Hauenstein aus 68775 Ketsch 30,00 €
Helene & Gerhard Ernst aus Wyhl 150,00 €
Sven Reichert aus Rastatt 30,00 €
Dominika Markwordt aus Rastatt 150,00 €
Michael Kast aus Ilvesheim 100,00 €
Magazin

4 Schritte gegen die Herbstmüdigkeit

Anzeige

So bekommt ihr schnell wieder Energie!

Gerade zu Beginn der dunklen Jahreszeit fühlen sich viele müde und kraftlos. Das muss aber nicht sein! So bekommt ihr wieder eure gewohnte Energie zurück!

Anzeige

Der Kaffee bringt schon längst nicht mehr den gewohnten Kick, ständig muss man gähnen und irgendwie kommt man nicht so richtig aus dem Quark. Was ist nur los? Nichts Dramatisches kann man schon mal vorwegschicken. Die meisten leiden gerade nur unter Herbstmüdigkeit. Wetterumstellung und Lichtmangel bescheren uns Trägheit und Antriebslosigkeit. Da dieser Zustand schlecht die nächsten Monate anhalten sollte, könnt ihr schnell etwas dagegen tun. Auf geht's zur 4 Schritte Energie-Kur!
        
               
Raus ans Tageslicht

Klar, wenn es draußen nasskalt ist, geht man ungern vor die Tür. Ein kleiner Spaziergang kann aber Wunder bewirken. Schnappt euch das Altglas, das eh schon seit Wochen in der Ecke steht, und traut euch kurz raus. Auch wenn es trüb ist, das Tageslicht kurbelt die Ausschüttung von Serotonin an und macht euch gleich fitter.

         
Richtig essen

Auch wenn man bei den kühleren Temperaturen Tonnen an Pommes und Pizza verdrücken könnte, belastetn uns Kohlenhydrate nur zusätzlich. Stattdessen lieber zu vitaminreicher, leichter Kost greifen. Zudem hat Winterspeck so auch keine Chance.

            
Lasst euch nicht stressen!

Stress belastet den Stoffwechsel und fördert den Säureüberschuss. Atemübungen, Yoga, ein Entspannungsbad oder einfach nur Tagträumen helfen dabei, den täglichen Stress zu verringern.

            
Schlafen ist schön!

Gerade im Winter hat der Körper ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis. Gebt eurem Körper auch den Schlaf, auch wenn man den Film am Abend dann mal nicht zu Ende sieht.
 

Anzeige