Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Pflanzen ja, aber diese sind für Hund und Katze gefährlich!

Anzeige

Liste der luftreinigenden Pflanzen

Pflanzen können das Raumklima verbessern und sehen dabei noch toll aus. Doch vorsicht, einige dieser luftreinigenden Pflanzen sind für unsere Haustiere giftig!

Anzeige

Pflanzen sind was Tolles! Das Grün ihrer Blätter bringt eine beruhigende Stimmung, sie lockern den Raum auf und viele reinigen sogar die Luft. Aber vorsicht, was für den Menschen gut ist, kann dem Tier schaden. Einige Pflanzen, die Giftstoffe aus der Luft absorbieren, können für unsere Hunde und Katzen gefährlich sein.

Gerade in der nasskalten Zeit, wenn wir uns doch weniger draußen aufhalten, ist es wichtig, die Luft im Raum möglichst frisch und schadstofffrei zu halten. Das geht prima mit Zimmerpflanzen, wie auch die NASA in einer Studie festhält. Die wollten eigentlich mit ihrer „Clean Air Study“ ursprünglich herausfinden, wie sie das Klima in den Raumstationen verbessern können. Pflanzen waren dann unter anderem die Lösung. 
 

shutterstock_463296869.jpg

 
Einige Pflanzen können für Haustiere giftig sein!

Die lebendigen Lufterfrischer können nämlich nicht nur Sauerstoff produzieren und Kohlenstoffdioxid umwandeln, sie können auch giftige Stoffe aus der Luft absorbieren. Formaldehyd als Bestandteil vieler Klebstoffe, Trichlorethylen als Weichmacher im Schaumstoff von Polstermöbeln oder Benzol als Bestandteil von Zigarettenrauch sind beispielsweise in vielen Räumen vorhanden.Die Chemikalien verursachen oft Kopfschmerzen, Schwindel oder teils sogar Herzrasen, sie reizen unsere Augen und unsere Atemwege. Efeu, Einblatt und die Friedenslilie sind beispielsweise echte Alleskönner. Doch was für den Menschen gut ist, kann für unsere Katen und Hund schädlich sein.
 

shutterstock_37963276.jpg

      
   
Wer Katzen zuhause hat, kann aber dann mit Grünlilien sein Zimmer verschönern und lüften. Welche Pflanzen für unsere Haustiere giftig sind und welche bedenkenlos, hat die NASA in einer Liste zusammengefasst.

 

Anzeige