Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Unfassbar! Frau überfährt absichtlich Hund!

Anzeige

Es dauerte ihr einfach zu lange!

Nachdem sie den Hund überfahren hatte, flüchtete die Fahrerin, ohne sich um Kind oder Hund zu kümmern.

Anzeige

Es gibt Geschichten, da denkt man im ersten Moment, das kann doch nicht sein. Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Troisdorf bei Bonn ist der Hund eines 13-jährigen Jungen überfahren worden - mit voller Absicht!

Der 13-Jährige ging mit seinem schwarzen Mischlingshund spazieren. An einem Kreisverkehr überquerte der Junge auf dem Fußgängerstreifen die Straße, sein Hund lief ohne Leine hinter ihm her. Als das Kind fast auf der anderen Seite angekommen war, kam ein schwarzer Wagen angefahren. Die Fahrerin in dem Auto hielt zunächst vor dem Überweg, weil der Hund des 13-Jährigen noch mitten auf der Straße stand. Doch dann dauerte es ihr wahrscheinlich einfach zu lange.

Die etwa 40 Jahre alte Fahrerin des Autos hupte mehrmals und der 13-Jährige ging zurück, um seinen kleinen Mischlingshund zu holen. Kurz bevor er das Tier erreicht hatte, fuhr die Frau wieder an und überrollte den Hund. Der 13-Jährige konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten. Sonst wäre auch er vom Auto erfasst worden. Für seinen kleinen Hund kam jede Hilfe zu spät, er starb an der Unfallstelle.

Die Fahrerin wird als 40-jährige Frau mit Brille und Halstuch beschrieben. Hinweise zur Fahrerin oder zum Fahrzeug nimmt die Polizei in Troisdorf unter der Rufnummer 02241 541-3221 entgegen.

Anzeige