Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Schwere Vergiftung: Dieses Fischfilet wird zurückgerufen!

Anzeige

Die Folge ist heftiges Erbrechen

Bestimmte Chargen von Red-Snapper-Fischfilet aus Vietnam stehen im Verdacht, mit Algentoxinen belastet zu sein.

Anzeige

Viele kaufen Fisch, wegen der gesunden gesättigten Fettsäuren. Doch ist ein Fisch mit Algentoxinen belastet, dann tut man sienem Körper damit nichts Gutes.

Das Bundesverbraucherschutzministerium warnt vor dem Verzehr von tiefgefrorenen Red-Snapper-Fischfilets aus Vietnam. Betroffen sind die Filets aus dem Fanggebiet Westpazifik FAO 71 sowie den Losnummern Lot: VN/385/III/122 und -124. Sie sollen mit Gift aus Algen belastet sein. Achtung: Die Filets sollen fast in ganz Deutschland in den Handel gekommen sein und bis Juli oder Dezember 2018 haltbar sein.

Bereits erste schwere Erkankungen

In Bayern sind laut Ministerium bereits 11 Menschen nach dem Verzehr von tiefgefrorenen Red-Snapper-Fischfilets aus Vietnam erkrankt. Die Symptome können sein: Heftiges Erbrechen verbunden mit neurologischen Symptomen. Typisch ist eine sogenannte Heiß-Kalt-Umkehr. Bei einer Heiß-Kalt-Umkehr empfindet der Betroffene Berührungen mit warmen Gegenständen als kalt und Berührung mit kalten Gegenständen als warm.

Anzeige