Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
Tattootrend
Tattootrend
Nicht nur unter die Haut, sondern auch ins Gehör

Neuer Trend in der Tattoo-Szene

"Soundwave Tattoos": der neue Trend für alle Tattoofreaks. Etwas auf der Haut verewigen lassen, ob als Liebesbotschaft, als schlichten Schmuck oder als persönlichen Ausdruck - es gibt viele Gründe für ein Tattoo. Hingucker wird zum Hinhörer!

Technikfreak und Künstler Nate Siggard aus Südkalifornien hatte eine zündente Idee. Nachdem sich zwei Freunde von ihm die ersten Zeile von Elton Johns Song "Tiny Dancer" stechen ließen, meinte seine Freundin, dass solche Tatttos doch wirkungsvoller wären, wenn man sie hören könnte. Daraufhin entwickelte der Südkalifornier die App "Skin Motion".

Es werden Schallwellen einer Tonaufnahme auf die Haut tättowiert. Die App "Skin Motion" ließt die Schallwellen und gibt sie klanglich wieder. Das müssen nicht unbedingt Songtitel sein, sondern auch persönliche Liebeserklärungen, die dann abspielbereit auf der Haut verewigt werden. Bis jetzt gibt es den Trend nur in den Verinigten Staaten.

Mal schauen, wie die "Soundwave Tattoos" in Deutschland ankommen. Was hältst du davon? Würdest du dir so ein Soundwave-Tattoo machen?