Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Diesel-Entscheidung gefallen! Was tun als Dieselfahrer?

Anzeige

Halten die Deals, was sie versprechen?

Jetzt ist klar: Die Kommunen dürfen selbst entscheiden, ob es ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge (erstmal EURO 4) geben wird, oder nicht. Aber was tun als Besitzer eines Diesels? Abwarten? Einen dieser Diesel-Deals nutzen? Die Angebote wirken verlockend. Was steckt dahinter ...

Anzeige

"Ich muss schon sagen, der Abgasskandal nervt mich als Dieselfahrer", sagt unser Morgenmoderator Tobias, "Da fummeln die Burschen der Autokonzerne an den Abgaswerten von Dieselmotoren rum! Das kostet die Unternehmen Milliarden. Ausbaden dürfen es die Mitarbeiter und wir als Kunden! Mein Diesel, den möchte ich nächstes Jahr verkaufen, verliert über Nacht ein paar Tausend Euro an Wert. Und da geht es ja vielen in Baden und der Pfalz so." Vielleicht hilft die Umweltprämie. Auch Cristina Klee von den Vier von hier ist betroffen: "Ich habe mir erst vor zwei Jahren einen Ford Fiesta gekauft  und überlege jetzt, was ich machen soll?"

Die Umweltprämie
VW, Audi, BMW, Daimler und Co. bieten eine sogenannte Umweltprämie an. VW zum Beispiel lockt damit, wenn ihr jetzt euren alten Diesel weggebt und euch einen Neuwagen kauft, bekommt ihr eine Prämie von bis zu 10.000 Euro. Allerdings sind viele dieser Angebote mit Vorsicht zu genießen. Euch muss klar sein, die Höhe der Prämie hängt davon ab, was für einen Neuwagen ihr euch kauft. Je teurer der Neuwagen, desto höher die Prämie. Also ganz wichtig der Tipp: Rentiert es sich für euch wirklich einen Neuwagen zu kaufen, oder tut es ein gebrauchter Benziner bei dem ihr mehr für euren Alten bekommt, als mit einem Diesel-Deal? Das solltet ihr unbedingt durchrechnen, bevor ihr euch wie wild auf die Angebote stürzt. Wer geschickt und gut durchrechnet kann allerdings mit diesen Deals auch ein wirkliches Schnäppchen schlagen - je nach Wunsch und Vorstellung, was für ein Auto es werden soll. Generell glt bei den Angeboten "Achtung": Die meisten Deals gibt es nur noch bis zum 31. März 2018.
 
Das bieten die Autohersteller
 
BMW gewährt eine Prämie von 2000 Euro. Sie gilt für Kunden aller Fahrzeughersteller mit einem Diesel der Abgasnormen Euro 1 bis 4 beim Kauf eines Elektro-, Hybrid- oder Diesel-Neuwagens (Euro 6, maximaler CO2-Wert 130 Gramm pro Kilometer).
Ford zahlt für alle Diesel der Norm 1 bis 3 mit Zulassungsdatum bis 2006 eine Prämie von bis zu 8000 Euro, wenn Kunden bis Ende des Jahres einen Neuwagen beim Ford-Händler kaufen. 
Renault bietet Kunden mit einem Diesel der Norm 1 bis 4 bis zu 7000 Euro Wechselprämie.
Daimler bietet allen Diesel-Fahrern (Euro 1 bis 4) in Europa eine Prämie von 2000 Euro, wenn sie sich noch dieses Jahr für einen neuen Mercedes (Euro 6 oder Plug-in-Hybrid) entscheiden.
 
Eine detaillierte Übersicht der Angebote (auch anderer Hersteller) findet ihr hier.
 

Anzeige