Magazin

Während Sturm "Xavier": Spektakuläre Landung eines Jumbojets

Anzeige

Starker Seitenwind

Stell dir vor, du sitzt während eines heftigen Sturmtiefs in einem voll besetzten Jumbojets des Typs Airbus A380. Der Pilot befindet sich im Landeanflug und plötzlich bemerkst du, wie der heftige Seitenwind das riesige Flugzeug wie einen Spielball von einer Seite zu anderen wirft. Genau das ist am Donnerstag in Düsseldorf passiert. Der Airbus A380 der Fluglinie Emirates wollte in Düsseldorf landen. Der Pilot hatte alle Hände voll zu tun, dass Flugzeug beim Anflug und der Landung in der Spur zu halten.

Anzeige

"Xavier" hat am Donnerstag für Schäden, Zerstörung und auch Todesopfer gesorgt. In Nordrhein-Westfalen war der Sturm zwar nicht ganz so stark, hat aber dennoch mit Böen von 100 km/h aufgewartet. Der Bahnverkehr ist noch immer gestört, dessen Auswirkungen noch auf den Fernstrecken in ganz Deutschland zu spüren sind.

"Unglaublicher Job von den Piloten"

Wer einen Jumbojet in dieser Größe steuert, muss auf alle denkbaren Szenarien vorbereitet sein und trainiert diese in der Aus- und Weiterbildung stundenlang im Simulator. Doch ist es etwas anderes, wenn der Ernstfall wirklich in einem nicht vorhersehbaren Ausmaß eintritt. Dann gilt es, Ruhe zu bewahren, die richtigen Entscheidungen zu treffen und maximal konzentriert zu sein. Dann schaffen es die Piloten auch bei derartigen Windverhältnissen das Flugzeug sicher zu landen. Die Luftfahrt-Fans, die unter dem Video von "Cargospotter" kommentiert haben, feiern die Piloten jedenfalls für ihre schwierige aber gekonnte Landung. In dem Text heißt es: "Ich habe in den vergangenen Jahren Tausende Seitenwind-Landungen gefilmt, aber diese war wirklich außergewöhnlich." Das Video wurde inzwischen 324.000 Mal angeklickt.
 
 

Anzeige