Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

A6 voll gesperrt - Unfall mit vier LKW

Anzeige

Gefahrguttransporter beschädigt

Am frühen Dienstagabend ereignete sich auf der A6 zwischen Bretzfeld und dem Kreuz Weinsberg ein schwerer Unfall mit vier LKW. Die Autobahn ist voll gesperrt.

Anzeige

+++ Update +++
Die Unfallstelle ist seit etwa 21.30 Uhr komplett geräumt und die Vollsperrung somit aufgehoben. Die Strecke ist wieder frei befahrbar.

Das war passiert...
Auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim bildete sich zunächst ein Stau. Ein LKW kam am Stauende zum Stehen. Der folgende Lastwagen konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den ersten LKW auf. Auch die Fahrer der zwei folgenden LKW konnten ihre Fahrzeuge nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und kollidierten mit den beiden Lastwagen. Einer der Fahrer wurde dadurch in seinem Fahrerhaus eingeklemmt. Mindestens zwei Menschen wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Die Autobahn musste daraufhin voll gesperrt werden. Bei einem der LKW handelt es sich um einen Gefahrguttransporter, der Dimethylester geladen hatte. Der Transporter war zwar leer, jedoch noch nicht gereinigt. Wegen der nötigen Sicherheits- und Aufräumarbeiten wird die Vollsperrung voraussichtlich bis 22 Uhr andauern. Der Verkehr wird aktuell bei Bretzfeld abgeleitet. Der Sachschaden beträgt ca. 300.000 Euro.
 

Was ist der Grund für die extreme Unfallgefahr auf der A6?

Wir haben mit Autobahnpolizeichef Alexander Ullmer vom Verkehrskomissariat Walldorf gesprochen. Er erklärt die Gründe dafür, dass die A6 teilweise sogar als "Todesstrecke" bezeichnet wird.

Anzeige