Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Plastikteile enthalten - Hersteller ruft Salami zurück!

Anzeige

Lebensmittelrückruf

Der Hersteller ruft eine Salami zurück, welche in sechs Bundesländern bei Lidl verkauft wurde. Diese könnte Plastikteile enthalten.

Anzeige

Verletzungsgefahr bei Verzehr

Der Hersteller EWG Eberswalder Wurst hat eine Salamisorte zurückgerufen, die beim Discounter Lidl in sechs Bundesländern verkauft wurde. Kunden sollten die Sorte "Eberswalder Original Schorfheider Knüppelsalami, 250 Gramm" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 4. März 2018 und der Nummer L10446 auf keinen Fall essen, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. In der Salami könnten rote Fremdkörper aus Plastik enthalten sein. Beim Verzehr bestehe Verletzungsgefahr. 

 

Knueppelsalami.PNG

 
Quelle: www.lebensmittelwarnung.de

Kaufpreis wird erstattet

Verkauft wurde die Salamisorte in Teilen von Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Inzwischen hat der Discounter die Salami aus dem Sortiment genommen. Darüber hinaus teilte der Discounter mit, dass bereits verkaufte Würste auch ohne Kassenbon zurückgenommen werden und der Kaufpreis erstattet wird. Andere Produkte des Herstellers sind vom Rückruf nicht betroffen. Die Firma EWG Eberswalder Wurst hat als mittelständisches Familienunternehmen ihren Sitz im brandenburgischen Britz nahe der Stadt Eberswalde.

 

Anzeige