Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

81-Jähriger rettete mit seinem Blut über 2 Millionen Babys – jetzt muss er aufhören!

Anzeige

Der “Mann mit dem goldenen Arm”

Insgesamt 1173 Mal spendete der Australier James Harrison Blut. Nach 63 Jahren, in denen er alle zwei Wochen zur Blutspende ging, ist nun damit Schluss, da für den 81-Jährigen eine Altersbeschränkung gilt. Am vergangenen Freitag spendete er in Sydney das letzte Mal. Mit seinem Blut rettete der Mann über 2 Millionen Kinder.

Anzeige

Harrison hat eine besondere Blutgruppe, er ist Rhesus-negativ. Ein seltener Antikörper macht es möglich, dass aus seinem Blut Anti-D-Immunglobulin gewonnen werden kann. Ist eine schwangere Frau Rhesus-negativ, ihr Partner jedoch positiv, ist auch das gemeinsame Kind Rhesus-positiv. Damit weder Mutter noch Kind gesundheitliche Schäden erleiden, wird der Frau in diesem Fall das Anti-D-Immunglobulin verabreicht. In Australien ist das bei rund 17 Prozent der werdenden Mütter notwendig.

Das rote Kreuz berechnete, dass Harrison durch seine Blutspenden insgesamt mehr als zwei Millionen Müttern geholfen hat, ihre Kinder sicher auf die Welt zu bringen. Seine Immunglobuline sind Teil von drei Millionen Dosen Anti-D geworden.

Von seinem zweiwöchigen Rhythmus beim Spenden sah Harrison nur ab, wenn er auf Reisen war und es dort keine Möglichkeit zur Blutspende gab. „Das ist das Ende einer Ära“, sagte er nach seiner letzten Blutspende. „Jetzt muss ich mir für freitags eine andere Beschäftigung suchen.“

In Australien gilt James Harrison bereits als Nationalheld und wurde mit mehreren Auszeichnungen geehrt.

Anzeige