Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

​Dieser Junge hat zwei Mal im Jahr Geburtstag!

Anzeige

Dank einer ungewöhnlichen Methode kam der kleine Jackson zwei Mal zur Welt

Die Freude war groß, als das junge Paar aus Mossuri erfuhr, dass sie Eltern werden. Doch die Freude war nicht von langer Dauer, also sie erfuhren, dass ihr ungeborenes Kind an einer schweren Krankheit litt.

Anzeige

„Durch die Krankheit hätte das Kind die Fähigkeit, zu stehen und zu gehen nicht erlernen können”, sagte Michael Bebbington der Leiter des St. Louis Children’s Krankenhaus.  Das Kind hatte Fruchtwasser in seiner Wirbelsäule, das abgelassen werden musste, damit es keine bleibenden Schäden behalten würde. 

Daher griffen die Ärzte zu einer ungewöhnlichen Methode. Um das Kind zu retten, planten die Ärzte eine zuvor noch nie da gewesene Operation. Sie wollten die Gebärmutter samt dem Ungeborenen aus dem Bauch holen, das Kind operieren und anschließend wieder in den Bauch zurücklegen.

“Sie warnten uns davor, dass unser Kind diese Operation nicht überleben könnte. (...) Aber nach langem Hin und Her haben Chris und ich uns für die OP entschieden.” 

Nach längerem Überlegen willigten die Eltern ein.

Und so kam der kleine Jackson zum ersten Mal am 10. Oktober 2017 auf die Welt.

Ein Team von 32 Ärzten operierten den Jungen. Jede Position der Ärzte war doppelt besetzt und man hatte zwei Anästhesisten und Neurochirurgen mit an Bord geholt. 

Das ungeborene Baby wog zu dem Zeitpunkt nur 500 Gramm. Und kam so etwa zehn Wochen vor der eigentlichen Geburt zur Welt. Und wieder zurück in den Bauch.

Nach der erfolgreichen Operation musste die junge Mutter die restlichen Wochen bis zur zweiten Geburt im Bett verbringen. Bei der Operation wurden ihre Bauchmuskeln druchtrennt, weswegen sie sehr starke Schmerzen litt und nicht einmal von selbst und ohne Hilfe sitzen konnte.  

Zehn Wochen später, im Dezember, kam Jackson per Kaiserschnitt zum zweiten Mal auf die Welt. Ein gesunder Junge, der tapfer und stark ist, obwohl er bereits mit wenigen Wochen bereits einige Abenteuer überwunden hat.
Heute wird die Mutter oft gefragt, an welchem Tag sie denn jetzt Geburtstag feiern. Ihre Antwort: 

“Natürlich bekommt er zwei Mal im Jahr einen Geburtstagskuchen.”

Anzeige