Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Mordfall Susanna (†14): Mutmaßlicher Mörder gefasst!

Anzeige

Ali B. wurde im Irak geschnappt!

Fahndungserfolg im Fall der getöteten 14-jährigen Susanna aus Mainz. Innenminister Seehofer gibt Festnahme von Ali B bekannt.

Anzeige

Nur wenige Tage nach seiner Flucht aus Deutschland wurde der mutmaßliche Mörder Ali B. im Nordirak von kurdischen Sicherheitsbehörden festgenommen. Der Mann wird beschuldigt, am Mord der 14-jährigen Susanna F. aus Mainz beteiligt gewesen zu sein. 

Daraufhin war Ali B. am Samstag von Düsseldorf über Istanbul in den Irak geflogen und wollte dort vermutlich untertauchen. 

Wie der junge Mann und seine Familie trotz des großen deutschlandweiten Aufsehens mit unterschiedlichen Namen in den Ausweispapieren und auf den Bordkarten ungehindert in die Türkei fliegen konnten, ist bisher unklar. 
Wörtlich sagte Innenminister Seehofer auf der Innenministerkonferenz in Quedlinburg am Freitag: 

Der im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt an Susanna F. beschuldigte Ali B. ist heute Nacht, am 8. Juni 2018, gegen 2.00 Uhr durch kurdische Sicherheitsbehörden im Nordirak auf Bitten der Bundespolizei festgenommen worden.

Wie es mit Ali B. und seiner Auslieferung weitergeht, soll nach Seehofer laut internationalem Recht vonstattengehen. Die Polizei und das Auswärtige Amt würden alle nötigen Anträge stellen. 

Besonders lobte er dabei die gute Zusammenarbeit zwischen den kurdischen Sicherheitsbehörden im Irak und der deutschen Bundespolizei und sagte dazu am Freitag: 

Mir ist wichtig, der Bevölkerung mitteilen zu können, dass nach diesem furchtbaren Verbrechen sich Gott sei Dank aufgrund der internationalen Zusammenarbeit niemand mehr - an welcher Stelle in dieser Erde (auch immer) - sicher fühlen kann.

 

Anzeige