Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Kleines Mädchen 2 Tage vermisst - bei der Rückkehr gilt Pitbull als Held!

Anzeige

Familienhund Penny wird gefeiert

Wenn ein kleines Kind nicht nach Hause kommt, ist das für die Angehörigen eine der schlimmsten vorstellbaren Situationen. Diese schreckliche Vorstellung wurde vergangene Woche für die Amerikanerin Beth Campbell, die im Bundesstaat Kentucky lebt, zur Realität. Ihre Enkeltochter Charlee, die bei ihr wohnt, kam nicht nach Hause und wurde zwei Tage lang vermisst.

Anzeige

Am Samstag gab es dann die große Erleichterung. Die Zweijährige tauchte auf einer Veranda im Ort wieder auf. Die Anwohner erkannten das Mädchen und informierten die zuständigen Behörden. Und nicht nur die Zweijährige fand nach Hause, auch der Familienhund Penny galt im gleichen Zeitraum als vermisst und kehrte zeitgleich mit Charlee zurück. Die Vermutung, dass die beiden gemeinsam unterwegs waren und Penny ein Auge auf das Mädchen hatte, liegt nahe.
"Als mein Hund nicht nach Hause kam und auch Charlee nicht zu Hause war, wusste ich, dass er mein Baby nicht verlassen würde", berichtete Beth Campbell. Für sie ist Penny ein Held.

Im Wald verlaufen

Nachdem Charlee im Garten ihrer Großeltern gespielt hatte, war sie vermutlich in den Wald gelaufen und hatte sich verirrt, sodass sie den Weg nach Hause nicht mehr fand. Trotz einer großen Suchaktion der Polizei gemeinsam mit freiwilligen Helfern, konnte das kleine Mädchen nicht gefunden werden. Umso größer war die Erleichterung, als Charlee wieder auftauchte. "Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin. Ich liebe sie mehr als alles andere auf der Welt", sagte ihre Großmutter Beth Campbell.

Nach seiner Rückkehr wurde das Mädchen im Krankenhaus untersucht. Glücklicherweise ist Charlee jedoch unverletzt und nur leicht dehydriert. Es scheint, als ob sie mit dem Schrecken davon gekommen ist.

Der heldenhafte Hund Penny wurde übrigens gebührend gefeiert. Zur Feier des Tages bekam der Pitbull so viele Hamburger, wie er fressen wollte.

Anzeige