Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 528.543,10
Rolf Wagner aus Wiesloch 50,00 €
Stefan Bischoff aus Karlsruhe 20,00 €
Anja Heinzmann aus Waghäusel 50,00 €
Olaf Knauber aus Hockenheim 50,00 €
Nicole Rossel aus Eggenstein-Leopoldshafen 10,00 €
Josef Wojtalla aus Hügelsheim 50,00 €
Marita und Matthias Ott aus Gaggenau 50,00 €
Daniela Lacher aus Eschelbronn 50,00 €
Beate Wagner aus Gaggenau 25,00 €
Heike Schurich aus Weinheim 100,00 €
Rhein-Neckar

Die Camper vom Hockenheimring

Anzeige

Am Formel 1 Wochenende werden die Campingplätze zum Festivalgelände

Laute Motorengeräusche, der Geruch von heißen Reifen, grölende Zuschauermassen, verbranntes Benzin – für die Camper am Hockenheimring haben all diese Dinge eines gemeinsam. Freiheit, Party, Spaß.

Anzeige

Alle zwei Jahre findet am Hockenheimring ein riesen Spektakel statt. Weltstars wie Sebastian Vettel, Lewis Hamilton oder Kimi Räikkönen fahren mit ihren Ferraris und Silberpfeilen vor. Kommenden Sonntag startet der große Preis von Deutschland um 15:10 Uhr. Vermutlich zum letzten Mal.

Die echten Partypeople reisen bereits am Wochenende zuvor an, um die grandiose Stimmung auf den Zeltplätzen rund um die Rennstrecke mitzuerleben. Wir waren vor Ort und haben versucht für euch Eindrücke und Impressionen einzufangen – es waren sich jedoch alle einig, dass die wohl beste Party des Jahres am eigenen Leib miterlebt werden müsse.

Du kommst hier an und es ist wie eine große Familie.

Für eine fünfköpfige Gruppe, bestehend aus Heiko, Simone, Gabi, ihrem Ehemann Wolfgang und dem "Stumpen-Opa", ist der Campingplatz C3 zum zweiten Zuhause geworden. Jedes Jahr schlagen sie hier ihr Lager auf. Etliche Fanartikel schmücken ihr Zelt, ein Pool sorgt für Erfrischung. Die Bar ist gut gefüllt und aus den Boxen dröhnen Schlagerhits. Die gute Laune und Partystimmung schwappt regelrecht auf uns über, als wir uns für einige Zeit mit der lustigen Truppe unterhalten.

Obwohl man Motorsport wohl in erster Linie mit dem männlichen Geschlecht in Verbindung bringt, konnten wir einige Frauen antreffen, die für das riesen Event in Baden-Württemberg brennen.  Wie etwa Simone, die ihre Gruppe nun seit vier Jahren für eine Woche zum Hockenheimring begleitet. Sie fühlt sich dort super wohl und genießt acht Tage mit wenig Schlaf in vollen Zügen. 

Auch ihre Freundin Gabi liebt es am Ring und hat noch dazu eine ganz besondere Geschichte, die sie mit dem Ort verbindet. Ihr Ehemann und sie haben sich dort vor zehn Jahren auf der Rennstrecke das Ja-Wort gegeben. Es muss eine legendäre Party gewesen sein, die nicht nur durch Freunde, sondern auch durch Stars wie Nicki Lauda zu etwas ganz besonderem gemacht wurde.

Ab Donnerstag kommen dann die total Verrückten.

Obwohl der Campingplatz noch überschaubar gefüllt gewesen ist, war die Stimmung schon überragend. Nicht nur das sonnige Wetter lässt die Leute hier strahlen. Eine Woche lang entfliehen die Feierlustigen ihrem Alltag und „leben einfach mal“, wie uns Gabi strahlend berichtet. Kaltgetränke, Bier, Party, laute Musik und die Leute machen die Tage am Hockenheimring zu einem ganz besonderen Erlebnis, dass für immer in den Köpfen der Motorsportfans bleibt. Alle sind sich einig, dass die Rennfahrergemeinschaft eine große Familie ist.

Die Deutschen wissen, wie zu feiern ist!

Etwas weiter hinten am Platz treffen wir auf eine Gruppe Engländer. Auch hier wild gemischt aus Männern und Frauen. Während sie ihr typisches English Breakfast mit Baked Beans und Würstchen genießen, erzählen sie uns, was sie immer wieder zum Hockeheimring treibt. Die wegen ihrer Kurven wohl grandiose Formel 1 strecke rückt dabei in den Hintergrund. Besonders die Party der Deutschen lockt Besucher aus der ganzen Welt auf den Campingplatz. Einer der Engländer schwärmt, dass "die Deutschen einfach wissen, wie zu feiern ist.“ 

Auch der Italiener Pietro da Canal fährt jedes Jahr zur Rennstrecke und lebt seine Leidenschaft zum Kochen in seiner mitgebrachter Küche aus. Bis vor ein paar Jahren ist er noch mit seiner Tochter zum Ring gefahren, die die Stimmung immer sehr genossen hat. Pietro ist wegen seiner guten Laune und witzigen Art mittlerweile eine echte Legende unter den Campern.

Die Kombination aus Einheimischen und Fremden, das funktioniert einfach.

 

Das Event ist nicht nur eine tolle Erfahrung für die Angereisten. Auch eine Anwohnerin, die wir bei einem Spaziergang mit ihrem Hund antreffen, findet das Spektakel super.  Auch für die Wirtschaft im Ort, bedeuten die alljährlichen Zuschauermassen einen wahren Boom.

Es ist sehr schade, dass das wahrscheinlich vorbei sein wird.

Umso trauriger, dass dieses Jahr der vermutlich letzte „Große Preis von Deutschland“ stattfinden wird. Weil das finanzielle Risiko für den Veranstalter zu hoch ist, droht nun das Ende. Die Hoffnung ist bei den Fans bisher noch nicht erloschen. In einem Interview ruft ein Camper dazu auf, dass etwas getan werden muss. Wir bemerken am eigenen Leib, dass das Ende der Formel1 am Hockenheimring gleichzeitig das Ende einer unvergesslichen Ära bedeuten könnte, in der Erinnerungen und Freunde fürs Leben gemacht wurden, legendäre Partynächte erlebt und eine familiäre Gemeinschaft entstanden ist.

Gleichzeitig bedeutet es für die diesjährig Angereisten aber auch, eine letzte großartige Partywoche beim großen Preis von Deutschland zu erleben. 

 

 

Anzeige