Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 521.665,40
Adrian Watzlawick aus Karlsruhe 100,00 €
Brian Pinto aus St. Leon-Rot 50,00 €
Elisabeth Horix aus Harthausen 30,00 €
Miriam Böser aus Karlsruhe 10,00 €
Sindhu Gangadharan aus St. Leon-Rot 50,00 €
Ute u. Reinhold Ehrhart aus Eschbach 100,00 €
Marc Reich aus Kraichtal 50,00 €
Andreas Heim aus Mannheim 50,00 €
Sven Wolter 50,00 €
Bettina Frivaldszky 200,00 €
Magazin

Studie zeigt: Das hilft einen Streit schnell zu beenden

Anzeige

Eigentlich ist es ganz einfach...

​Streit mit Kollegen auf der Arbeit oder Stress zu Hause mit dem eigenen Partner. Konflikte gibt es viele – und das in jeder Lebenslage. Das Problem allerdings: Beginnt man einen Streit, dauert es oft länger bis dann letztendlich doch alles vergeben und vergessen ist. Eine Studie hat jetzt aber herausgefunden, was helfen soll, einen Streit schneller zu beenden.

Anzeige

Ursachen für Streit sind vielfältig

Jeder, der schon einmal mal gestritten hat, weiß: Es gibt unzählige Gründe, wieso man sich untereinander in die Haare bekommt. Das eine Mal sind es kleine und eigentlich unbedeutende Dinge, die das Fass zum Überlaufen bringen. Das andere Mal doch größere Probleme, die sich vielleicht schon seit Jahren angehäuft haben.

Folgen sind fatal

Egal, welche Art von Streit man hat, schön ist es allemal nicht. Außerdem wirkt sich ungeklärter Zoff auf Stimmung und Gesundheit aus. Heißt: Man ist vielleicht innerlich unruhig, schläft schlecht und ist gestresst. Deswegen sollte ein Streit also schnell beendet werden.

Der Schlüssel: Eine Umarmung

Aber wie fragt man sich jetzt? Amerikanische Forscher haben die Antwort. Laut denen löst man einen Konflikt am besten, wenn man sich umarmt. Klingt komisch? Hilft aber. Das zumindest zeigt die Studie der Wissenschaftler. Sie befragten dafür 404 Menschen zum Thema Streit ,Diskussion und Konfliktbewältigung und veröffentlichten die Ergebnisse dann im Fachmagazin 'Plos One'.

Warum soll eine Umarmung helfen?

Eine Umarmung hilft also am schnellsten zwei streitende Parteien zu besänftigen. Grund sind chemische Prozesse. Diese finden während der Umarmung im Körper statt und setzten das Hormon Oxytocin frei. Das ist als „Kuschelhormon“ bekannt und soll Hingabe, Bindung und Vertrauen fördern. Genau das also, was nach oder während einem Streit notwendig ist.

Aber funktioniert sowas wirklich?

Zugegeben während eines größeren Streits ist es schwer, sich zu umarmen – schließlich ist man auf 180. Aber warum sollte man es denn nicht ausprobieren? Einen Versuch wäre es doch wert. Und vielleicht hilft es. Ganz nach dem Motto: Taten sagen mehr als Worte.

Also: Vielleicht dann doch einfach mal ausprobieren!

Anzeige