Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

So wirst du die Stinkwanzen wieder los!

Anzeige

Methoden für Tierfreunde und Sadisten ...

Marmorierte Baumwanzen, auch Stinkwanzen genannt, sind derzeit die große Plage in Baden und der Pfalz. Die Balkone, Terrassen und Hauswände sind voll mit den kleinen Krabblern, die zu allem Überfluss auch noch fliegen können. Doch wie wirst du die Wanzen wieder los? Wir haben hier ein paar Tipps für dich.

Anzeige

Im vergangenen Sommer haben uns ja die Stinkwanzen hier in Baden und der Pfalz mächtig auf Trab gehalten. Die waren wirklich überall! Und jetzt könnte das Ganze noch schlimmer kommen! Der kühle April und Mai hat ihre Ausbreitung zwar etwas gebremst, aber durch den trockenen Sommer 2018 können die Rüsseltiere mehrere Generationen pro Jahr produzieren.

Stinken Stinkwanzen wirklich?

Die marmorierten Baumwanzen werden auch Stinkwanzen genannt. Aber stinken sie wirklich, wenn man sie tötet? Wir haben in der Redaktion den Test gemacht und festgestellt, dass eine zerdrückte Stinkwanze lediglich nach Wald und Erde riecht, aber nicht unbedingt stinkt. Andere berichten durchaus von Gestank, das von einem Sekret ausgeht, das die Wanzen absondern, wenn man sie tötet. Wie sind deine Erfahrungen mit dem Gestank der Stinkwanzen? Schreibe uns das gerne in die Kommentare.

So wirst du die Stinkwanzen wieder los

Derzeit sitzen sie überall. An Fenstern, Hauswänden, Balkonen und Terrassen. Da es draußen immer kälter wird, wollen die kleinen Biester rein ins Warme. Wer ohne ein Fliegengitter lüftet, hat innerhalb von Sekunden eine Schar von Wanzen in der Bude, die danach auf unterschiedliche Art und Weise wieder entsorgt werden müssen.

Insektenspray
Wer gleich die Chemiekeule auspacken will, sollte dabei mit Bedacht vorgehen, besonders dann, wenn Kinder und Haustiere mit im Spiel sind. Deswegen solltest du Insektenspray nur draußen an den Wänden oder den Fensterrahmen verteilen.

Zerdrücken und das Klo herunterspülen
Das ist auch ein durchaus probates Mittel, sehr zum Ärger einiger Tierschützer, die uns bereits ihren Unmut darüber kundgetan haben, als eine Moderatorin dieses Vorgehen in unserem Radioprogramm beschrieben hat. Aber seien wir doch mal ehrlich: Es gibt einfach im Moment zu viele von den Stinkwanzen, weswegen ein unauffälliger Mord mit anschließender Beweismittelvernichtung durch die Klospülung doch durchaus mal erlaubt sein möge. Außerdem haben sie in der freien Natur keine natürlichen Feinde. Niemand wird sie also vermissen.

Einfangen und freilassen
Für die möglicherweise jetzt erhitzten Gemüter unter den Tierschützern nach Beschreibung der Klospülung-Methode sei aber noch gesagt, dass Stinkwanzen auch gerne mit einem Glas eingefangen werden und in die Freiheit entlassen werden dürfen. Dabei solltest du aber schnell sein. Da die kleinen Biester fliegen können, solltest du nach der Freilassung die Balkontür schnell wieder schließen, bevor sie wieder zurückfliegen. Geschicklichkeit ist dabei gefragt. Und ganz wichtig: Du darfst die Stinkwanzen auf keinen Fall stressen, sonst sondern sie ihr Sekret ab. Die sind aber auch sensibel ...

Große Geschütze auffahren
Du hast wirklich die Schnauze voll und keine Lust sie das Klo herunterzuspülen oder sie einzufangen und freizulassen? Dann wird es Zeit für das schwere Gerät. Der Staubsauger. Was bei Spinnen hilft, funktioniert doch bestimmt auch mit den Stinkwanzen. Oder? Im Prinzip schon, jedoch solltest du danach umgehend den Staubsaugerbeutel entleeren. Diese Methode eignet sich also nur, wenn dieser eh gerade voll ist und ausgetauscht werden muss. Machst du das nicht, kann es sein, dass beim nächsten Einsatz und der zirkulierenden Staubsaugerluft deine ganze Wohnung stinkt.

Stinkwanzen können auch nisten
Als wären die Stinkwanzen nicht schon problematisch genug, können sie natürlich auch noch für Nachwuchs sorgen und dir dann so richtig das Leben zur Hölle machen. Deswegen solltest du Ritzen und Schlitze untersuchen, diese unter Umständen versiegeln und - wenn alle Stricke reißen - einen Schädlingsbekämpfer kontaktieren. Und jetzt versuche mal, ruhig zu schlafen, wenn du weißt, dass du eine Stinkwanze in der Wohnung hast ... 

Anzeige