Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

So erkennst du, ob ein Hund dir und deinem Haustier gefährlich werden kann!

Anzeige

Eine schwedische Idee verhindert Beißattacken

Nicht alle Hunde wollen und sollten berührt werden. Um unangenehme und gar gefährliche Zwischenfälle in Zukunft zu vermeiden können Hundebesitzer nun mit einem gelben Halstuch zeigen, dass man zu ihrem Hund lieber etwas mehr Abstand hält. Doch dies kann nur funktionieren, wenn so viele Menschen wie möglich Bescheid wissen. Wir erklären dir, was du bei einem "Gelben Hund" beachten musst.

Anzeige

Hündin Keona kommt von der Straße und ist auf Grund ihrer Vergangenheit eine recht ängstliche Hündin. Am liebsten erforscht sie Dinge, Menschen und andere Vierbeiner zunächst aus der Distanz und braucht eine Weile, bis sie Vertrauen fasst. Beim Spazieren gehen passiert es schnell, dass die niedliche Hündin einfach von Fremden gestreichelt wird, oder auf den Arm genommen wird, was für sie extremen Stress bedeutet.
  

Hündin Keona von gulahund.de

  
Gelbes Halstuch heißt: „Bitte Abstand halten!“

Deshalb hat ihre Besitzerin Keona nun eine gelbe Schleife an ihr Halsband gebunden. Die Markierung soll zeigen, dass der Hund keinen näheren Kontakt zu anderen Vierbeinern und oder Menschen möchte. Dabei muss es nicht bedeuten, dass der Hund aggressiv ist: Es kann sich auch um sehr alte Hunde handeln, die bereits blind sind, um läufige Hündinnen oder auch Hunde mit ansteckender Krankheit. Hunde beschnüffeln sich beim Erstkontakt nämlich häufig an den Genitalien, sodass Viren sich schnell übertragen können.

Von Schweden inspiriert

Seit 2012 bedeutet die Farbe Gelb bei Hunden: „Bitte nicht zu nahe kommen!“. Ursprünglich kam die Idee aus Schweden, wo der „Gelbe Hund“ bereits bekannt ist. In Deutschland kennt man das gelbe Halstuch noch nicht wirklich, trotz 10 Millionen registrierter Hunde. Nicht selten kommt es also vor, dass Hündin Keona mit ihrem außergewöhnlichen Halsband Aufmerksamkeit erregt und ihre Besitzerin die Bedeutung des gelben Schmucks erst einmal erklären muss.

Je mehr Leute also Bescheid wissen, desto besser! Daher unbedingt Abstand halten und erst einmal nachfragen, ob es für einen Hund mit gelbem Halsband in Ordnung ist, sich selbst oder mit dem eigenen Hund zu nähern. Gemeinsam können wir so in Zukunft Beißattacken, Stress und Krankheitsübertragungen bei Hund und Mensch vermeiden!
Erhältlich sind die Halstücher übrigens auf verschiedenen Webseiten, wie zum Beispiel auf Ebay

Anzeige