Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Antibiotika: Pharmaindustrie warnt vor heftigen Nebenwirkungen!

Anzeige

Achtung vor dem Wirkstoff Fluorchinolon!

Ob bei Entzündungen der Blase, der Nebenhöhlen oder bei einfachen oberen Atemwegsinfektionen - Antibiotika werden schnell verschrieben, obwohl sie erhebliche Nebenwirkungen mit sich bringen können! Die Pharmaindustrie warnt nun selbst vor gängigen Antibiotika.

Anzeige

Diese Antibiotika sind betroffen!

Die Pharmakonzerne, die europäische Arzneimittelagentur und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnen vor den Risiken von Antibiotika der Gruppe der Fluorchinolone. Dazu zählen gängige Präparate, die unter anderem bei Mandel- und Harnwegsentzündungen verschrieben werden. Besonders betroffen sind die Präparate mit den Wirkstoffen Levofloxacin, Moxifloxacin, Ciprofloxacin, Norfloxacin und Ofloxacin. 

Diese Nebenwirkungen können auftreten

Die Fluorchinolone sollen erhebliche Nebenwirkungen nach sich ziehen. Die folgenden Nebenwirkungen sollen nicht nur während, sondern auch nach der Einnahme der Medikamente auftreten können. Teilweise sollen sie sogar irreversibel sein:

• Gelenkschmerzen und -schwellungen 
• Schlaflosigkeit
• Sehnenrisse und-entzündungen
• Gedächtnisstörungen
• Depressionen
• Muskelschwäche und -schmerzen
• Beeinträchtigungen des zentralen Nervensystems

Im Notfall werden sie noch verschrieben

Auf Grund der gravierenden Nebenwirkungen, sollen Präparate mit Fluorchinolone nur noch im Notfall verschrieben werden. Das bedeutet: ausschließlich wenn Patienten aufgrund von Unverträglichkeiten oder Allergien kein alternatives Medikament einnehmen können, dürfen Ärzte Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone verschreiben.

Anzeige