Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Warnung vor Baby-Wiege – Lebensgefahr für Kinder!

Anzeige

Seit 2015 zehn Kinder in Wiege gestorben

In einem Wiegen-Modell von Fisher-Price sind in den USA seit 2015 insgesamt zehn Babys tödlich verunglückt. Die Warnung dieser Baby-Wiege des amerikanischen Herstellers betrifft auch Deutschland. Dennoch wird das Produkt weiterhin unverändert verkauft.

Anzeige

Lebensgefährlich für agile Säuglinge
Die US-amerikanische Consumer Product Safety Commission hat vor einer Baby-Wippe des Kinderspielzeug-Anbieters Fisher-Price gewarnt: In dem Modell „Rock ‘n Play“ seien seit 2015 bereits zehn Kinder gestorben. Diese haben sich in der Schale vom Rücken auf den Bauch gedreht und sind dadurch erstickt. Sie waren dabei nicht geschnallt worden.
 
Die US-Behörde, sowie das Unternehmen selbst, warnen in einer gemeinsamen Mitteilung davor, Babys ab einem Alter von drei Monaten in die Wiege zu legen. Etwa ab diesem Alter beginnen Babys sich selbstständig auf den Bauch drehen zu können. Besondere Vorsicht gelte auch Kindern, die bereits frühzeitig agil sind und sich auf den Bauch rollen können. Bei Säuglingen, die diese Fähigkeit noch nicht haben, sehe das Unternehmen allerdings keine Gefahr.
 
In Deutschland online erhältlich
Von der Warnung sind alle Fisher-Price Baby-Wippen mit dem Namen „Rock ‘n Play“, unabhängig von der Farbe der Bezuges. Der Mutterkonzern „Mattel“ in Frankfurt teilte „test.de“ mit, dass 95 Prozent der „Rock ‘n Play“-Wiegen in den Vereinigten Staaten verkauft worden seien. Insgesamt 4,7 Millionen Exemplare seien von der Warnung betroffen. In Deutschland sei die Wiege nicht im stationären Handel, sondern nur beim Online-Großhändler Amazon erhältlich. Die Warnung betreffe auch diese, in Deutschland vertriebenen, „Rock ‘n Play“-Wiegen von Fisher-Price.

Kein Rückruf – keine Rückerstattung
Auf seiner amerikanischen Webseite veröffentlicht die Firma Fisher-Price ein Statement, worin unter anderem steht, dass der „Rock ‘n Play“-Sleeper alle geltenden Sicherheitsnormen erfülle, einschließlich die der internationalen Normenorganisation ASTM International. Eine Sprecherin des Mutterkonzerns Mattel betonte, dass es sich bei der Mitteilung ausdrücklich nicht um einen Rückruf handele. Daher sei ein Umtausch der Wiege nicht gegeben.
 
Durch ihre Warnung wolle Mattel, und somit auch Fisher-Price, Eltern für die Gefahren sensibilisieren und auffordern die Sicherheitshinweise ernst zu nehmen. Eltern sollen in jedem Fall ihre Kinder in der Wippe anschnallen, damit diese sich nicht auf den Bauch drehen können.
 

5460101_meldung_babyiwege_Fisher_Price_Rock_N_Play_600.jpg
5460101_meldung_babyiwege_Fisher_Price_Rock_N_Play_600.jpg, by CPSC / Fisher Price

Foto: CPSC / Fisher Price

Anzeige