Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Magazin

Unwetter-Warnung für Baden und die Pfalz

Anzeige

Ab dem Nachmittag kommt es zu kräftigen Gewittern

Unser Hochdruckgebiet Pia hat sich zwar aufgelöst, mit einer südwestlichen Strömung fließen am Montag jedoch weiterhin warme bis heiße Luftmassen in die Region. Mit dem heißen Wetter kommen aber auch die ersten Sommergewitter. Auch am heutigen Montagnachmittag soll es erste Unwetter in Baden und der Pfalz geben.

Anzeige

Das Unwetter aktuell
Ein wenig früher als vermutet, fängt es in Baden und der Pfalz aktuell an zu brodeln. Es haben sich momentan 3 Gewitter-Schwerpunkte gebildet - einer zwischen der Pfalz und der Bergstraße, einer südwestlich und der letzte südöstlich von Karlsruhe.
 
Die Momentane Zugrichtung ist in Form von Pfeilen eingefügt. Die Gewitter südöstlich von Karlsruhe stehen aktuell noch, werden sich aber auch gen Nordosten verlagern.
 

Wetter_aktuell.png

 
Es muss im Zuge dieser Gewitter mit Starkregen, Hagelschlag und (schweren) Sturmböen gerechnet werden. Es können dabei vereinzelt um 50 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit fallen, Böen um 100 km/h auftreten und Hageldurchmesser um 2-3, lokal auch 4 cm auftreten.
 
Da in der Pfalz bereits kühlere Luft einströmt und auch Südbaden nur im Bereich des Schwarzwaldes mit Gewittern zu tun hat, ist die Gewittergefahr jetzt und in den kommenden Stunden in Nordbaden am größten.

So war die Wetter-Vorhersage
Von der Unwetter-Warnung sind zunächst weite Teile Nordrhein-Westfalens sowie Niedersachsens betroffen. Ab dem frühen Nachmittag drohen allerdings auch Gewitter auf einem Streifen von der Ostsee bis Baden und die Pfalz.

Am Morgen und Mittag gibt es strahlenden Sonnenschein von einem blauen Himmel oder neben harmlosen hohen Wolken (die den Himmel leicht weißlich färben), lediglich vereinzelt lockere Quellwolken und bleibt vorerst trocken.

Im Laufe des Nachmittags ziehen jedoch von der Pfalz und Frankreich her einige kompakte Wolken auf. Ab den Nachmittagsstunden treten streckenweise Gewitter auf, die mit Hagelschlag, Sturmböen und Starkregen einhergehen. Lokal kann es zu heftigen Entwicklungen mit schweren Sturmböen um 100 km/h, Starkregen um 40-60 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb kurzer Zeit und Hagel mit einem Durchmesser von 2-3 cm kommen!
 

 
Am Abend bleibt es dann wolkig bis stark bewölkt. In der Nacht ziehen sich die Wolken zurück und es wird teils sogar wolkenlos. Lokal bildet sich Nebel. Am Abend kann es noch kräftige Schauer oder letzte Gewitter geben. In der Nacht soll es überwiegend trocken bleiben.
 
Die Höchstwerte des Tages werden 22-31 Grad, dabei oft schwül.

Quelle: wetterquelle.de

Anzeige